Sonntag, 23. Januar 2022

VfL Kurpfalz Neckarau gelingt mit 3:2 Sieg über Viernheim der Befreiungsschlag

erstellt am Montag, 22 Oktober 2012

img 3644

VfL Kurpfalz Neckarau - TSV Amicitia Viernheim 3:2 (2:0)

Sportkurier. Brennen bei den Südhessen nach dem krassen Fehlstart in die Spielzeit 2012/2013 die Sicherungen durch?

Foto: Viernheims Cheftrainer Dennis Mackert und sein Bruder Roman sind derzeit etwas ratlos. Die gezeigten Leistungen ihres Teams entspricht nicht deren Vorstellung.

Nicht nur die erneute Niederlage in Neckarau gibt zu dieser Vermutung Anlass, sondern vor allem die Undiszipliniertheiten der Viernheimer in der Schlussphase dieses brisanten Spiels. kurpfalzneckarau logo

Mayer (84./Gelb-Rot) und Fath (85./Rot) mussten nach dem 3:2 der Neckarauer frühzeitig zum duschen. Zum Anfang: Die Weber-Elf startete stark und führte nach 30 Minuten durch Treffer von Abdullahn und Kühnl mit 2:0 Toren - aber gleich nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste durch Hadameck (46.) auf 2:1 Tore heran. Katins gelang sogar in der 63. Minute der 2:2 Ausgleich.

Das Spiel nun auch ziemlich hektisch und von Kampf geprägt, wog hin- und her. Das bessere Ende hatten dann die Neckarauer, bei denen erneut Abdullahn mit seinem zweiten Treffer im Spiel den 3:2 Endstand markierte. Durch die zwei Platzverweise in den letzten 6 Minuten dieser Begegnung raubten sich die Viernheimer selbst ihrer Chancen - dieses Spiel nochmals drehen zu können.

Den Neckarauern gelang mit dem dritten Sieg aus den letzten 5 Spielen der erhoffte Befreiungsschlag aus dem unteren Tabellenbereich.  Foto: lofi 

Letzte Änderung am Montag, 22 Oktober 2012