Mittwoch, 28. Juli 2021

Startschuss für den bfv-Rothaus-Pokal 2021/22

erstellt am Donnerstag, 22 Juli 2021
Archivbild: TSG 1862/09 Weinheim (blau)- VfB Eppingen (rot-schwarz) 2020 22 Valerij Felk VfBE-30 Malcom Darffour TSGW. Archivbild: TSG 1862/09 Weinheim (blau)- VfB Eppingen (rot-schwarz) 2020 22 Valerij Felk VfBE-30 Malcom Darffour TSGW. AS Sportfoto

Karlsruhe. Seit Oktober 2020 ruhte der Ball im Pflichtspielbetrieb des bfv.

Am Wochenende starten die badischen Vereine nun in die erste Runde des bfv-Rothaus-Pokals 2021/22.

Auf der #roadtofinaltag mussten der Mannheimer B-Ligist SC Blumenau und der KSC Schwetzingen aus der Kreisliga am gestrigen Abend in einem Reduzierungsspiel um ihr Ticket für die erste Runde im bfv-Rothaus-Pokal kämpfen. Der Favorit aus Schwetzingen siegte torreich mit 5:2 und trifft am kommenden Wochenende nun auf die SG Viktoria Mauer.

Bereits heute Abend um 19:30 Uhr eröffnen der FC Badenia St. Ilgen (Kreisliga Heidelberg) und der VfB Epfenbach (Kreisliga Sinsheim) die erste Runde im bfv-Rothaus-Pokal 2021/22. Im Laufe des Wochenendes werden die restlichen 56 Erstrundenpartien ausgetragen. Am späten Sonntagabend stehen dann die Duelle der zweiten Runde fest.

Sowohl die erste Runde am kommenden Wochenende als auch die zweite Runde am 31. Juli / 01. August werden getrennt in den Regionen Odenwald, Rhein-Neckar und Mittelbaden ausgespielt. In der 3. Runde am 07./08. August steigen dann die letztjährigen Finalisten SV Waldhof Mannheim (3. Liga) und FC-Astoria Walldorf (Regionalliga Südwest) in den Wettbewerb ein. Ab dann wird über das gesamte Verbandsgebiet gespielt.

Die zeitgenauen Ansetzungen sowie die Ergebnisse gibt es immer aktuell auf www.fussball.de.

 

bfv-Rothaus-Pokal

 

Badischer Fußballverband

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 22 Juli 2021