Sonntag, 29. November 2020

Auch der Fußballverband Rheinland beschließt die vorzeitige Winterpause

erstellt am Mittwoch, 18 November 2020
Auch der Fußballverband Rheinland beschließt die vorzeitige Winterpause Bild: iStock

sport-kurier. Nach dem Südbadischen Fußballverband macht auch der Fußballverband Rheinland, zu dem das nördliche Rheinland-Pfalz zählt, nun Nägel mit Köpfen.

Das Präsidium des FVR hat entschieden, dass in diesem Kalenderjahr keine Fußballspiele mehr stattfinden. Dies wurde nun auf einer per Videokonferenz durchgeführten Sitzung entschieden. Der Spielbetrieb wird somit frühestens im Laufe des Januar fortgesetzt.

Zur Begründung führte der Verband an, dass nach aktuellem Stand ein Mannschaftstraining nicht vor dem 1. Dezember stattfinden kann. Da den Vereinen nach Bekanntmachung der Unterbrechung eine Vorbereitungszeit von mindestens zwei Wochen zugesagt wurde, könnte erst Mitte des Monats Dezember wieder um Punkte gekämpft werden, doch der Re-Start wäre damit unmittelbar vor dem Beginn der Weihnachtspause. Dies hält der Verband für wenig sinnvoll.

Mit der nun getroffenen Entscheidung will man den Vereinen mehr Planungssicherheit geben. Der Pflichtspielbetrieb darf nun frühestens Mitte Januar abhängig von der Pandemie-Lage wieder gestartet werden.

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 18 November 2020