Samstag, 04. April 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Birgit Prinz ehrt Fair-Play-Geste des Jahres

erstellt am Mittwoch, 13 September 2017
v. l. Harald Schäfer, Daniela Quintana, Romina Konrad, Birgit Prinz, Helmut Sickmüller. v. l. Harald Schäfer, Daniela Quintana, Romina Konrad, Birgit Prinz, Helmut Sickmüller. BFV - Foto: Pia Kielmann

Hoffenheim. Aus 50 eingegangenen Fair-Play-Meldungen wählte der Badische Fußballverband Romina Konrad von der Frauenmannschaft des TSV Neckarau aus dem Fußballkreis Mannheim als Fair-Play-Jahressiegerin 2016/17.

Beim Verbandsligaspiel TSV Neckarau gegen VfB Wiesloch am 6. November 2016 prallte die Torhüterin des VfB Wiesloch beim Kampf um den Ball mit einer eigenen Mitspielerin im Strafraum zusammen und blieb verletzt liegen. Eine Spielerin des TSV Neckarau, die das Ausmaß des Zusammenpralls nicht bemerkt hatte, schoss den Ball zum 3:0 ins Tor.

Nach Anspiel für den VfB Wiesloch ergriff Spielertrainerin Romina Konrad die Initiative: sie ließ sich den Ball zuspielen und schoss ihn nach Verständigung mit der Torhüterin zum 3:1 ins eigene Tor. Damit war der alten Torabstand wieder hergestellt. Im Februar 2017 wurde Romina als Fair-ist-mehr Monatssiegerin ausgezeichnet und war damals schon überrascht und glücklich über die Auszeichnung. „Am Ende wurde es noch ganz schön knapp in dem Spiel, aber es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung.“

Der Deutsche Fußball-Bund und seine Landesverbände zeichnen seit vielen Jahren vorbildlich faires Verhalten im Rahmen der DFB-Aktion „Fair ist mehr“ aus. In jedem Landesverband wird eine „Fair-Play-Geste der Saison“ ausgewählt. 50 Meldungen gingen im bfv für die Saison 2016/17 ein. „Rominas Verhalten hat uns besonders beeindruckt, sie hat den Jahressieg verdient“, betont Helmut Sickmüller, bfv-Vizepräsident für gesellschaftliche Verantwortung.

Beim Frauen-Bundesligaspiel 1899 Hoffenheim gegen 1. FFC Frankfurt wurde Romina nun dafür geehrt: Vom Badischen Fußballverband übergaben Daniela Quintana (Vorsitzende im Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball), Helmut Sickmüller und Harald Schäfer (Vorsitzender des Fußballkreises Mannheim) die Auszeichnung. Gemeinsam mit der dreimaligen Weltfußballerin und Ehrenspielführerin der Frauennationalmannschaft, Birgit Prinz, die aktuell Sportpsychologin der Hoffenheimer Frauen ist, überreichten sie Romina eine Einladung zur DFB-Ehrungsveranstaltung am 8. Oktober in Mainz, wo dann auch der Besuch des WM-Qualifikationsspiels Deutschland gegen Aserbaidschan in Kaiserslautern ansteht.

Der bfv ruft alle Personen auf, faires Verhalten von Spielern, Trainern, Betreuern und sonstigen Vereinsmitarbeitern zu melden. Die Meldung kann über den Spielberichtsbogen, ein Meldeformular oder formlos per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen. Jede eingehende Meldung wird berücksichtigt – es gibt tolle Preise zu gewinnen!

 

Quelle: Badischer Fußballverband e.V.

Letzte Änderung am Mittwoch, 13 September 2017

Frauenfußball Mannheim