Montag, 17. Februar 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Den SAP Cup, Entega FußballCup und den Sodexo FußballCup bekommen die Hallenfreunde im Januar geboten

erstellt am Montag, 24 Dezember 2018
Die Siegerteams 2018 Die Siegerteams 2018 Bild: Metropolregion Rhein-Neckar

sport-kurier. Der erste Schnee war im Dezember bereits gefallen.

Selbst rings um Mannheim war es ein wenig weiß. An Fußball spielen ist da dann nicht mehr zu denken. Außer man weicht aus und kickt unter dem Hallendach. Turniere gibt es in der Region ein paar. Und zwar nicht nur für die Herren der Schöpfung - auch der Damen-Fußball kommt nicht zu kurz und die können in der Halle so einiges mit dem Ball anstellen. Schließlich ist ihr Spiel weniger athletisch, dafür aber umso mehr von Technik geprägt.

Zu den Fakten: Es wird wieder 3 Highlights in der Metropolregion Rhein-Neckar geben: Den SAP Cup, den Entega FußballCup und den Sodexo FußballCup. Sodexo FußballCup? Sodexo ist als neuer Namensgeber für den Regio Cup eingestiegen. Und auch dort wird mittlerweile längst starker Fußball geboten. Er ist quasi das Warm-Up für den SAP Cup.

Am Freitag, den 18. Januar, werden in der Mannaberghalle in Rauenberg auch mehrere Zweitliga-Teams starten, um sich ihr Ticket für den sonntäglichen SAP Cup zu sichern. Auch beim Sodexo FußballCup werden die Tribünen traditionell wieder sehr gut gefüllt sein. Ähnlich läuft es beim Entega FußballCup, der am Samstag in Rauenberg steigt. Hier werden sich die B-Juniorinnen messen. Der Höhepunkt folgt schließlich sonntags mit dem SAP Cup.

Ein kleiner Rückblick. Im letzten Jahr feierte der SAP Cup sein 10-jähriges Jubiläum. Der verdiente Sieger war die SGS Essen, die sich im Halbfinale im Januar 2018 gegen den damaligen Titelverteidiger SC Sand hauchdünn im Elfmeterschießen mit 5:3 durchsetzte, ehe es in einem packenden Finale gegen den SC Freiburg ebenfalls in die Verlängerung ging. Doch diesmal konnte das Glücksspiel Elfmeterschießen umgangen werden: Ina Lehmann traf zum entscheidenden 3:2 für Essen.

Die Frauen der TSG 1899 Hoffenheim fanden im Halbfinale gegen Freiburg ihren Meister. Die Kraichgauerinnen, die als Tabellen-Zweiter der Gruppe B in die Semfinals gestürmt waren, mussten sich mit 1:4 geschlagen geben. Doch auch Hoffenheim durfte jubeln. Denn am Freitag marschierte die Reserve souverän durch den Regio Cup und löste somit als Sieger auch sein Ticket für den SAP Cup.

Dass man sich um den deutschen Nachwuchs im Frauenbereich keine Sorgen machen muss, bewiesen die Talente des 2. Entega FußballCups. Den längsten Atem hatte schließlich der 1. FFC Frankfurt. Das B-Jugend-Team setzte sich damals im Endspiel verdient mit 5:2 gegen Alberweiler durch. Wer die siegreichen Mannschaften beerben wird, zeigt sich in Kürze, wenn am dritten Januar-Wochenende die Mannaberghalle in Rauenberg wieder zum Mekka des Frauen-Fußballs werden wird.

Die Teilnehmer der 3 Events im Überblick:

SAP Cup :
TSG Hoffenheim, 1. FFC Frankfurt, Bayer 04 Leverkusen, SGS Essen, SC Sand, 1.FC Köln, 1.FC Saarbrücken

Sodexo FußballCup :
TSG Hoffenheim U20, 1. FFC Frankfurt U20, FC Speyer 09, VfR Wormatia Worms, 1. FFC Niederkirchen, Karlsruher SC, FV Niefern, SSV Waghäusel, TSV Amiciaita Viernheim, TSV Neckarau

ENTEGA FußballCup :
TSG Hoffenheim, 1. FFC Frankfurt, SC Freiburg, SV Alberweiler, VfL Sindelfingen, FSV Gütersloh, Borussia Mönchengladbach, FC Zürich, FC Speyer 09, TSV Crailsheim

 

 

Letzte Änderung am Montag, 24 Dezember 2018

Frauenfußball Mannheim