Samstag, 26. September 2020

Es geht um den bfv-Pokal ++ Zwei Partien am Mittwoch

erstellt am Mittwoch, 16 September 2020
Trainer Patrick Glöckner will mit dem SV Waldhof in das Halbfinale des bfv-rothaus-Pokals einziehen Trainer Patrick Glöckner will mit dem SV Waldhof in das Halbfinale des bfv-rothaus-Pokals einziehen Bild: AS Sportfoto

sport-kurier. Am Mittwochabend stehen zwei weitere Spiele im bfv-rothaus-Pokal an.

Zum einen bestreiten der ATSV Mutschelbach und der FC Nöttingen um 19 Uhr das letzte noch ausstehende Achtelfinale. Der Gewinner muss im Viertelfinale beim VfR Mannheim antreten.

Bereits um 18.30 Uhr geht es in der Partie des FV Lauda gegen den SV Waldhof um den Einzug in das Halbfinale, für das sich der 1.FC Mühlhausen und der FC-Astoria Walldorf bereits qualifiziert haben. Der Landesligist aus Lauda hat sich durch Siege über den FV Mosbach, Eintracht Nassig, VfK Diedesheim und FC Mosbach für die Runder der letzten acht Mannschaften qualifiziert.

Waldhof nahm auf dem Weg ins Viertelfinale die Hürden VfB Eppingen und Türkspor Mosbach. Der FV Lauda wurde im vergangenen Jahr Meister seiner Liga, verzichtete aber auf den Aufstieg in die Verbandsliga. In der aktuellen Saison gewann das Team zum Auftakt gegen Viktoria Wertheim mit 5:1 (dreifacher Torschütze war Daniel Fell), verlor aber am Wochenende bei Türkspor Mosbach mit 0:2. Gegen den SV Waldhof hat Lauda die Außenseiterolle inne und will für eine Pokalsensation sorgen.

Beim SV Waldhof galt es in den letzten Stunden, sich zu regenerieren, denn erst am Sonntagabend betritt man das DFB-Pokalspiel gegen den Bundesligisten SC Freiburg. Personell bieten sich Trainer Patrick Glöckner wenig Alternativen, neu hinzu auf die Ausfallliste kam am Sonntagabend Kapitän Marcel Seegert, der sich schon beim Warmmachprogramm einen Bänderriss zugezogen hat.

So wird ein Großteil der Spieler vom Mittwoch wohl auch heute wieder auflaufen. Aber der Coach wird bestimmt auch den ein oder anderen Akteur aus der U23 zumindest auf die Bank beordern.

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 16 September 2020

Badischer Fußballverband