Dienstag, 22. Juni 2021

Ein Frankenthaler für Magdeburg ++ Baris Atik wurde zur Lebensversicherung des Drittligisten

erstellt am Freitag, 07 Mai 2021
Baris Atik hier noch im Trikot von Dynamo Dresden Baris Atik hier noch im Trikot von Dynamo Dresden Bild: Siegfried Lörz Kraichgaufoto

sport-kurier. Das Glück liegt auf der Straße, heißt es im Volksmund. Otmar Schork, Manager beim Drittligisten 1.FC Magdeburg fand es in der Winterpause in Person von Baris Atik.

Der 1,69 Meter große gebürtige Frankenthaler wurde zur Lebensversicherung für die Magdeburger. Hätte Schork auch noch den Trainerwechsel Christian Titz für Thomas Hoßmang etwas früher vorgenommen, wäre der FCM tatsächlich noch zu einem echten Aufstiegskandidaten geworden.

Titz verlor zwar seine ersten drei Spiele, doch danach gab es fast nur noch Siege. Garant dafür ist eben jener Baris Atik, der nach seiner Verpflichtung erst einmal für sechs Wochen wegen eines Muskelfaserrisses ausfiel, doch seit er einsatzfähig ist, läuft es für ihn und Magdeburg. "Ich wollte es allen zeigen, die mich schon abgeschrieben haben", meinte Atik kürzlich, denn vor seiner Verpflichtung bei Magdeburg war der 26-jährige ein halbes Jahr vereins- und arbeitslos. Angeboten hat er sich vielen Vereinen, aber nur die Magdeburger wollten ihn haben.

Der dribbelstarke Atik kann es sich in den nächsten Wochen nun aussuchen, wo er künftig spielen wird. In der Jugend war er beim SV Waldhof und danach bei der TSG Hoffenheim am Ball. Auch der 1.FC Kaiserslautern, Darmstadt 98 und Sturm Graz waren schon die Arbeitgeber von Atik. Bis zu seiner Vereinslosigkeit im vergangenen Sommer gehörte er dem Kader von Dynamo Dresden an. Nun in Magdeburg gelangen ihm sechs Treffer, sieben Mal bereitete er Tore vor. Und dies gerade mal in zwölf Spielen. Sein Vertrag in Magdeburg läuft im Juni aus. Ob er beim FCM bleibt, ist offen, denn jetzt kann Atik wieder aus mehreren Angeboten auswählen. So günstig wie im Winter wird er für interessierte Clubs nicht mehr zu haben sein.

 

 

Letzte Änderung am Montag, 10 Mai 2021