Samstag, 28. Mai 2022

Droht dem SV Waldhof ein Geisterspiel?

erstellt am Dienstag, 13 Oktober 2020
Droht dem SV Waldhof ein Geisterspiel? Bild: iStock

sport-kurier. Es sind nicht Strafmaßnahmen des DFB, wie man im ersten Moment denken könnte.

Es ist der Inzidenzwert von 50, dem man sich in Mannheim nähert. Daher droht dem SV Waldhof im kommenden Heimspiel am Dienstag, den 20. Oktober gegen Hansa Rostock eine Partie ohne Zuschauer.

Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim gab am Montag Zahlen bekannt, die möglicherweise zur Konsequenz haben, dass der SV Waldhof ein Geisterspiel bestreiten muss. Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle liegt bei 1339, davon sind 1133 gesund. Derzeit gibt es 193 aktive Fälle in Mannheim. Allein bis zum Montagmittag wurden 13 neue Fälle verzeichnet.

Eine Überschreitung des 7-Tages-Inzidenzwertes von 50 könnte der Stadt somit in den kommenden Tagen drohen. Sollte dies eintreffen, wird die Stadt gemäß den Empfehlungen der Bund-Länder-Konferenz Auflagen bei öffentlichen Veranstaltungen erteilen. Davon betroffen wäre auch das Heimspiel des SVW.

Beim den Blauschwarzen will man in der Hoffnung, dass nicht der "Worst Case" eintritt, zeitnah mit dem Kartenvorverkauf beginnen. Zuletzt im Heimspiel gegen Türkgücü München zugelassen waren 3900 Fans.

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 13 Oktober 2020