Samstag, 28. Mai 2022

Kommt Terrence Boyd? ++ SV Waldhof hat angeblich Interesse am Stürmer des Halleschen FC

erstellt am Dienstag, 09 Juni 2020
Szene aus dem Hinspiel. Waldhofs Kevin Koffi (in blau) gegen Terrence Boyd Szene aus dem Hinspiel. Waldhofs Kevin Koffi (in blau) gegen Terrence Boyd Bild: AS Sportfoto

sport-kurier. Reichlich Unruhe herrscht wenige Stunden vor der Partie des Halleschen FC gegen den SV Waldhof (Anpfiff am Dienstag um 20.30 Uhr)

...bei der Mannschaft aus Sachsen-Anhalt. Angreifer Terrence Boyd wurde gemeinsam mit seinem Mitspieler Marcel Hilßner am Sonntag vom Mannschaftstraining suspendiert und vom am Montag verpflichteten neuen Trainer Florian Schnorrenberg wieder begnadigt.

Spekuliert wird, dass der US-Amerikaner Boyd für die neue Saison schon bei einem anderen Verein unterschrieben habe, obwohl sein Kontrakt beim HFC noch bis zum Juni 2021 läuft. Boyd wird mit dem SV Waldhof in Verbindung gebracht, weil der 1.88 Meter große Stürmer seit dem Jahr 2019 ein Café in Mannheim betreibt.

Boyd ist in der Region kein Unbekannter. Zwischen Januar 2017 und Februar 2019 spielte der gebürtige Bremer bereits für Darmstadt 98. Boyd hat mit "Rogon" den gleichen Berater wie Waldhofs Stürmer Valmir Sulejmani.

Unterdessen reduzierte der DFB die Sperre für den HFC-Kapitän Sebastian Mai auf ein Spiel, so dass Mai heute gegen den SV Waldhof auflaufen kann. Der neue Trainer Florian Schnorrenberg darf sein Team gegen Waldhof noch nicht von der Seitenlinie coachen, da noch ein Corona-Test aussteht. Das Kommando an der Seitenlinie hat Torwarttrainer Marian Unger. "Es trifft Selbstvertrauen auf kein Selbstvertrauen", meinte Schnorrenberg zur bevorstehenden Partie.

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 09 Juni 2020