Sonntag, 29. Mai 2022

"Aufstieg" ++ Maurice Deville will mit dem SV Waldhof "Raus aus Liga 3"

erstellt am Montag, 04 Mai 2020
Archivbild. Maurice Deville hier am Ball gegen Eintracht Braunschweig Archivbild. Maurice Deville hier am Ball gegen Eintracht Braunschweig Bild: Alfio Marino

sport-kurier. Still ruht der Ball weiterhin beim SV Waldhof.

Für Maurice Deville, der Mittelfeldspieler befindet sich wie seine Teamkollegen in Kurzarbeit und muss sich selbständig fit halten, ist der Zustand bedauerlich, aber noch nicht dramatisch, wie er in einem Interview mit der Bild-Zeitung erzählt. "Unser Rückstand ist nicht so groß", schätzt er die Lage des eigenen Clubs im Vergleich mit anderen Drittligisten, die sich im Training befinden, ein.

Deren Training in ganz kleinen Gruppen und mit Kontaktverbot bringe nicht so viel, glaubt der luxemburgische Auswahlspieler. Seine eigene Mannschaft könne innerhalb von weniger als zwei Wochen wieder an das Leistungsniveau vor der Zwangspause anknüpfen. "Nach zehn Tagen sind wir wieder voll bereit", gibt sich der 27-jährige kämpferisch.

Der SV Waldhof steht bei noch elf ausstehenden Spieltagen auf dem zweiten Platz, einem direkten Aufstiegsplatz zur 2. Bundesliga. Bei einem Saisonabbruch könnten die Blauschwarzen also profitieren, wenn die aktuelle Tabelle gewertet wird. Devilles Ziel lautet ganz klar: "Aufstieg".

 

 

Letzte Änderung am Montag, 04 Mai 2020