Donnerstag, 27. Februar 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Der SV Waldhof Mannheim geht gut gerüstet in die Rückrunde, hat aber noch keine Neuzugänge

erstellt am Montag, 20 Januar 2020
Jan-Hendrik Marx im Zweikampf mit seinem Braunschweiger Gegenspieler. Jan-Hendrik Marx im Zweikampf mit seinem Braunschweiger Gegenspieler. AS Sportfotos

sport-kurier. Nach nur fünf Wochen ohne Pflichtspiel geht es für den SV Waldhof am kommenden Wochenende schon wieder um Punkte.

Noch einmal Erkenntnisse sammelte Waldhof-Coach Bernhard Trares im Vorbereitungsspiel am Samstag in Worms beim 5:2-Sieg gegen die U23 des FSV Mainz, dem letzten Test und somit der heißen Phase vor dem Rückrundenstart des Drittligisten am Samstag beim SV Meppen.

Die Startaufstellung vom Samstag brachte wenig spektakuläres, lediglich Marcel Seegert und Kevin Conrad tauschten die Positionen. Conrad verteidigte zentral und Seegert lief als Linksverteidiger auf. Noch offen ist, in welcher Formation die Offensive in Meppen auflaufen wird. Gianluca Korte, der aufgrund von Achillessehnenbeschwerden im Trainingsbetrieb kürzertreten musste und sein Zwillingsbruder Raffael, der leicht angeschlagen aus dem Trainingslager zurückkehrte, sind für das Meppen-Spiel noch fraglich.

Sollten beide ausfallen, ist Valmir Sulejmani ein Kandidat für die Startelf. Die Rückkehr des Angreifers ist für die Fans sehr erfreulich, zumal der kosovarische Auswahlspieler immer für Tore gut ist. Auch gegen die Mainzer war der Publikumsliebling einmal erfolgreich, bei einer weiteren Chance prallte der Ball von beiden Pfosten zurück ins Feld.

 

Valmir Sulejmani ist wieder einsatzbereit und bietet somit Trainer Trares mehr Optionen. Hier erzielt Sulejmani gegen die Frankfurter einen von zwei Treffern im Pokalspiel gegen den Bundesligisten. AS Sportfotos  

Auf Neuzugänge warteten die Anhänger jedoch bislang vergeblich. "Es muss passen und er muss uns sofort weiterbringen", will Trares keine Ergänzung, sondern eine Verstärkung. "Bei den Spielern, die wir im Auge haben, sind aber auch noch andere Vereine dran. Das kann sich noch bis zum 31. Januar hinziehen", muss sich Trares deshalb noch in Geduld üben und hoffen, dass er dann doch noch seinen Wunschkandidaten bekommt.

Mit Jesse Weißenfels aus dem vorhandenen Kader plant der Coach wegen dessen Knochenödems für die Rückrunde nicht mehr und auch die Rückkehr von Jan Just auf den Platz, nach seinem im Juni erlittenen Kreuzbandriss lässt noch auf sich warten. Auch Dorian Diring wird aufgrund seines Knorpelschadens vor März nicht ins Team zurückkehren. Torwart Markus Scholz machte nach seinem auskurierten Kreuzbandriss schon wieder die ein oder andere Einheit auf dem Platz mit und will auch im März wieder "angreifen".

Ohne größere Störungen verlief die bisherige Vorbereitung. Die Ergebnisse in den Testspielen gegen den türkischen Verein Savisspor (2:2) und Chemnitz (1:2), welche im Rahmen des Trainingslagers im türkischen Side ausgetragen wurden, waren für Trares dabei zweitrangig. So testete Trares gegen die Chemnitzer die Dreierkette und gab dem erweiterten Kader ausreichend Spielzeit.

 

Die Anhänger des SV Waldhof fiebern dem Rückrundenstart hoffnungsvoll entgegen. AS Sportfotos

"Wir haben an unserem Passspiel gearbeitet. Das geht im Trainingslager besser als auf schlammigen Plätzen in der Heimat", war nicht nur für Waldhofs Rechtsverteidiger Jan-Hendrik Marx der einwöchige Aufenthalt in der Türkei sehr positiv.

Auch die übrigen Leistungsträger im Team neben Marx zeigten in der Vorbereitung nach der kurzen Winterpause schon wieder eine starke Form. Die gesamte Defensivabteilung bereitete in der bisherigen Runde eh wenig Sorgen und im Angriff liegen nicht mehr alle Hoffnungen nur auf Sulejmani, denn Mounir Bouziane und jetzt auch Kevin Koffi erwiesen sich zuletzt als sehr treffsicher. Beide erzielten gegen Mainz 2 ebenfalls einen Treffer.

Mit 33 Punkten schloss der SVW die Vorrunde als Tabellendritter ab. Für den Klassenerhalt, den Trares als Ziel ausgerufen hat, fehlen somit noch vier bis fünf Siege. In Meppen bietet sich am Samstag die erste Chance.

 

 

Letzte Änderung am Montag, 20 Januar 2020