Sonntag, 29. Mai 2022

Gelungener Test - SV Waldhof spielt 2:2 beim SV Wehen Wiesbaden

erstellt am Freitag, 15 November 2019
Gianluca Korte erzielte beim SV Wehen Wiesbaden die Waldhof-Führung Gianluca Korte erzielte beim SV Wehen Wiesbaden die Waldhof-Führung Bild: maphotography68/Alfio Marino

Die Öffentlichkeit war ausgeschlossen, doch das Spiel war sehenswert.

In einem Freundschaftsspiel, welches aufgrund der Länderspielpause in den Profiligen gut in den Plan passte, trennten sich der SV Wehen Wiesbaden und der SV Waldhof mit 2:2 (1:1).

Für Maurice Deville, der für die Länderspiele von Luxemburg gegen Serbien und Portugal in den Nationalkader berufen wurde, sowie Jan-Hendrik Marx, Marco Schuster und Michael Schultz kamen Silas Schwarz, Mete Celik, Marcel Hofrath und Benedict dos Santos neu in die Startelf.

Dem SV Waldhof gehörte die Startphase und mit der ersten Chance des Spiels erzielte Gianluca Korte nach einem zu kurz abgewehrten Ball des Keepers Watkowiak per Abstauber das 0:1. Die Mannheimer blieben in der Folge zwar das dominante Team, weitere gute Chancen blieben aber aus.

Erst in der Mitte der Halbzeit kam das vom ehemaligen Waldhöfer und jetzigen Trainers der Wehener Rüdiger Rehm besser ins Spiel, scheiterten aber mehrfach an SVW-Keeper Timo Königsmann. Machtlos war der Keeper erst nach gut einer halben Stunde, Gökhan Gül glich aus.

Nach der Halbzeit wurde in beiden Mannschaften durchgewechselt und in einer unterhaltsamen Begegnung gab es hüben wie drüben noch einige Strafraumszenen. Es dauerte aber bis zur Schlussphase, ehe beide Teams noch einmal zuschlugen. Stefan Aigner brachte den Zweitligisten mit 2:1 in Front und Kevin Koffi erzielte mit dem letzten Angriff des Spiels das verdiente 2:2.

 

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 15 November 2019