Samstag, 28. Mai 2022

Wiedersehen mit Timo Kern - SV Waldhof am Montagabend bei der U23 des FC Bayern München

erstellt am Freitag, 25 Oktober 2019
Timo Kern, hier noch im Waldhof-Trikot, trifft mit dem FC Bayern 2 auf seinen Ex-Club Timo Kern, hier noch im Waldhof-Trikot, trifft mit dem FC Bayern 2 auf seinen Ex-Club Bild: AS Sportfoto

sport-kurier. Das letzte Aufeinandertreffen liegt schon acht Jahre zurück.

Damals kreuzten der SV Waldhof und die U23 des FC Bayern München in der Regionalliga Süd die Klingen. Nun also auf ein Neues.

Am Montagabend um 19 Uhr tritt der Meister und Direktaufsteiger der Regionalliga Südwest beim Meister der Regionalliga Bayern an. "Wir sind überzeugt von uns, jedes Spiel gewinnen zu können", strebt der Waldhof-Coach Bernhard Trares mit seiner Elf den fünften Saisonsieg an, weiß aber auch, dass "wir auf eine hochtalentierte Mannschaft treffen."

Bei der jüngsten 0:4-Niederlage gegen den Halleschen FC vermisste Trares das Spielglück, ohne zu hadern. "Solche Momente hat man im Fußball. Das gehört auch dazu, aber natürlich kann man Niederlagen ob als Spieler oder Trainer überhaupt nicht leiden." Gegen die "kleinen Bayern" soll es wieder in die andere Richtung laufen.

Doch Trares weiß auch, dass dann alles stimmen muss. "Die haben Braunschweig mit 3:0 geschlagen", rechnet er mit einer spielstarken Elf, die, wenn sie erst einmal im Laufen ist, schwer zu schlagen ist. Mit Kwasi Friedt hat die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß, dem Sohn von Dieter Hoeneß, zudem einen starken Stürmer in ihren Reihen, der im letzten Jahr Torschützenkönig der Regionalliga Bayern war und in der laufenden Runde bereits auf acht Treffer kommt.

Die Abwehr des SVW darf sich auf einen arbeitsreichen Abend einstellen, doch in welcher Formation sie auflaufen wird, ist noch nicht entschieden. Gut möglich ist, dass Miro Varvodic wieder den Kasten des SVW hüten wird, obwohl sich bei Timo Königsmann die Verletzung an der Schulter, wegen der er im Heimspiel gegen den Halleschen FC ausgewechselt werden musste, als nicht so schwerwiegend herausstellte.

"Timo kehrt am Freitag auf den Trainingsplatz zurück und dann wird man sehen", wollte sich der 54-jährige Coach deshalb noch nicht endgültig festlegen, wer am Montagabend im Tor steht. Kevin Conrad dagegen wird wohl in die Startelf zurückkehren und auch Maurice Deville ist nach seiner einwöchigen Zwangspause wieder einsatzfähig.

Einer in Münchner Reihen, der fast alle Spieler der Mannheimer gut kennt, ist Timo Kern. In der Sommerpause wollte der Spielmacher unbedingt zum Zweitligisten Jahn Regensburg wechseln und landete schließlich bei den Bayern-Talenten. Die Freigabe erhielt er, weil der "Preis" stimmte. Ihn auszuschalten könnte die Schlüsselaufgabe für den SVW werden.

Anpfiff der Partie im Stadion an der Grünwalder Straße ist am Montag, dem 28.10. um 19 Uhr. Geleitet wird die Begegnung von Schiedsrichter Florian Exner.

 

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 25 Oktober 2019