Sonntag, 29. Mai 2022

20 Jahre DoppelPass: Ausstellung, Lesung, Preisverleihung, Vortrag, Podiumsdiskussion...

erstellt am Donnerstag, 26 September 2019
20 Jahre DoppelPass: Ausstellung, Lesung, Preisverleihung, Vortrag, Podiumsdiskussion... Bild: DoppelPass

Die Gründung unseres Fanclubs - es ist der mit dem Programm im Namen - "DoppelPass - SV Waldhof-Fans gegen Gewalt und Rassismus e.V." - liegt in diesem Herbst, zwanzig Jahre zurück.

Sie gehört in eine Zeit, als in deutschen Fußballstadien, in den Fankurven vieles in Bewegung gekommen ist, aus heutiger Sicht dringend kommen musste.

Was die Gründer von DoppelPass bewegte, was sie wollten, war immer klar: Eine gewaltfreie und nicht-rassistische Fankultur, die sich vor allem in einem toleranten, integrativen Fanblock zeigt und von allen ausgelebt werden kann, in deren Herzen der SV Waldhof seinen Platz hat. DoppelPass steht noch immer im Fanblock - vielleicht ist das allein schon Grund genug zu feiern - und wir stehen noch immer für unser Ziel und unser Engagement beim SV Waldhof: "Stimmung statt Rassismus!"

Der DoppelPass nimmt seinen zwanzigsten Geburtstag am 26.09.2019 zum Anlass, sich ein wenig selbst zu feiern. Dazu laden wir Sie und alle an der komplexen Welt rund um den Lederball Interessierten zu einer Ausstellung und einer kleinen Reihe von Veranstaltungen zum Kult und zur Kultur des SV Waldhof ein. Ausstellung und Veranstaltungsreihe finden vom 7. bis zum 10. Oktober im Alten Volksbad in der Mannheimer Neckarstadt statt. Die Veranstaltungen beginnen allesamt um 19.07 Uhr.

Am 7. Oktober 2019 eröffnet eine Lesung von Texten zum SV Waldhof und zum DoppelPass die Feierlichkeiten. Es lesen Tilo Dornbusch und Martin Willig aus ihrem Buch "111 Gründe den SV Waldhof zu lieben". Außerdem verleiht DoppelPass an diesem Eröffnungsabend zum ersten Mal den "Barackler des Jahres", einen Preis, der eine Person auszeichnen soll, die ihn durch "die Unterstützung des SV Waldhof Mannheim 07 e.V. in jeglicher Form, sowie die Förderung einer positiven Fankultur bei ebendiesem" verdient.

Der zum Jubiläum initiierte Preis soll fortan jährlich vergeben werden, immer verbunden mit der Verantwortung an den/die Geehrte/n, das Preisgeld in Höhe von 500 Euro einem gemeinnützigen, vorher bekanntzumachenden Zweck zu spenden. Nominiert und gewählt wird der "Barackler des Jahres" von den Mitgliedern des DoppelPass'. Der Name des Preises lässt dabei mehr auf unser Selbstverständnis schließen, als auf die zu ehrende Person.

Und die Liste der für den ersten "Barackler des Jahres" Nominierten ist eindrucksvoll und spiegelt unseren Anspruch an den Preis und an zukünftige PreisträgerInnen wider: Klaus-Rüdiger Geschwill ("Er hat sich immer für Fanbelange stark gemacht und dabei den SV Waldhof lange durch schwierige Zeiten geführt, es auch nicht immer einfach gehabt und trotzdem einen guten Job gemacht."), Sören Runke ("Er ist während seiner zehn Jahre als ehrenamtlicher Fanbeauftragter immer ein in der Szene allseits geschätzter und respektierter Ansprechpartner gewesen.") und Bernhard Trares ("Er hätte stellvertretend für das Aufstiegsteam die Auszeichnung verdient. Nach 16 Jahren Provinz-Liga hat er die Mannschaft sensationell zurück in den Profifußball gebracht."). Alle Nominierten hätten die Auszeichnung als "Barackler des Jahres" 2019 verdient. Wer es tatsächlich wird, erfahren Sie am 7. Oktober.

Am Mittwoch, dem 9. Oktober 2019, hält Journalist Christoph Ruf einen fanpolitischen Vortrag mit dem deskriptiven Titel: "Wie Hund und Katz - das schwierige Verhältnis zwischen Fans und Polizei". Vom Vortrag erwarten wir uns auch Impulse für eine spannende Auseinandersetzung mit dem Thema in einer dem Vortrag folgenden Podiumsdiskussion, die von Christoph Ruf moderiert wird und mit Dirk Herzbach (Einsatzleiter der Polizei Mannheim), Uwe Stahlmann (Leiter der Landesinformationsstelle Sporteinsätze im Innenministerium Baden-Württemberg), Gerd Wagner (Koordinationsstelle Fanprojekte) und Achim Schröder (ehemaliger Vorsitzender des Fandachverbandes PRO Waldhof) VertreterInnen institutioneller und fanseitiger Interessen zusammenbringt.

Weitere Veranstaltungen sind geplant. Bei allen Veranstaltungen kann die Ausstellung besichtigt werden, die im westlichen Bäderflügel des Alten Volksbads aufgebaut ist. Der Eintritt zur Ausstellung und zu den Veranstaltungen ist frei. Führungen durch die Ausstellung werden auf Nachfrage angeboten. Wir hoffen sehr, dass möglichst viele Mannheimer/innen und Fußballinteressierte unserer Einladung ins Alte Volksbad folgen.

 

PM DoppelPass

 

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 26 September 2019