Mittwoch, 01. Februar 2023

SV Sandhausen verpflichtet Franck Evina

erstellt am Freitag, 09 Dezember 2022
Links Neuzugang Franck Evina, rechts der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca. Links Neuzugang Franck Evina, rechts der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca. Bild: SVS

Der SV Sandhausen verstärkt sich mit Offensivspieler Franck Evina von Hannover 96.

Franck Evina wechselt von Hannover 96 an den Hardtwald. Der 22-Jährige kam bereits für die Junioren-Nationalmannschaften von Deutschland und Kamerun zum Einsatz und bestritt 2020 sein erstes A-Länderspiel für Kamerun.

„Für uns war es wichtig im Winter einen Spieler mit Spielpraxis zu verpflichten. Franck hat bei der zweiten Mannschaft in Hannover seine Torgefährlichkeit nachgewiesen. Er kennt zudem die zweite Liga und so war es für uns naheliegend ihn zu verpflichten. Frank war vom Projekt SVS direkt überzeugt und wir konnten mit seinem Berater und Hannover 96 schnell eine Einigung erzielen“, freut sich Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SVS, über den Transfer.

Evina begann mit dem Fußball spielen beim SV Obergessenbach in Niederbayern. Über den SC Neuperlach führte seinen Weg in den Nachwuchs des FC Bayern München, mit dem er 2017 Deutscher B-Junioren Meister wurde. Nur kurz spielte er bei der U19 der Bayern, bevor er in der Rückrunde 2017/18 fester Bestandteil der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Bayern war.

„Mit Franck holen wir einen Offensivspieler, der variabel einsetzbar und torgefährlich ist. Mit ihm haben wir noch mehr Möglichkeiten im Spiel nach vorne“, erläutert SVS-Cheftrainer Alois Schwartz. „Er bringt großes Potential mit und kennt einige Spieler unserer Mannschaft, sodass er sich schnell integrieren wird“, führt Schwartz weiter aus.

Im Jahr 2019 war Evina zuerst an Zweitligist Holstein Kiel ausgeliehen, bevor er in der Saison 2019/20 für den KFC Uerdingen in Liga 3 die Fußballschuhe schnürte. Nach einer erfolgreichen Saison (30 Einsätze, fünf Tore) verpflichtete Hannover 96 den Youngster für drei Jahre. Im Jahr 2022 folgte eine weitere Ausleihe in die dritte Liga zum FC Viktoria Berlin. Seit Sommer weilt der Offensivspieler wieder in Hannover und kam vor allem für die zweite Mannschaft der Niedersachsen zum Einsatz (12 Tore in 18 Spielen).

„Mein Ziel ist es mit dem SV Sandhausen den Klassenerhalt zu schaffen und weiter in der 2. Bundesliga Fußball spielen zu dürfen. Ich war direkt vom dem Projekt SV Sandhausen überzeugt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich hier meine nächsten Schritte machen kann und freue mich dementsprechend auch auf die Aufgabe“, so Evina bei seiner Verpflichtung.

Evina wird mit der Nummer 38 auflaufen und ist der erste Winter Neuzugang in der Saison 2022/23 am Hardtwald.

 

SV Sandhausen

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 09 Dezember 2022

2. Bundesliga

Adler Mannheim, Rhein-Neckar Löwen, TSG 1899 Hoffenheim, SV Sandhausen, SV Waldhof Mannheim 07, VfR Mannheim, USC Heidelberg, RG Heidelberg - diese und viele andere Vereine präsentieren das Sportgeschehen im Rhein-Neckar-Raum durch ansprechende Leistungen.