Freitag, 12. August 2022

"Auf ein enges und hartumkämpftes Match einstellen" ++ SVS empfängt die Düsseldorfer

erstellt am Freitag, 05 August 2022
Sandhausens Zhirov zieht ab. Sein Bielefelder Gegenspieler versucht ihn noch zu stören. Sandhausens Zhirov zieht ab. Sein Bielefelder Gegenspieler versucht ihn noch zu stören. AS Sportfoto

sport-kurier. Zum Heimspiel des 3. Zweitliga-Spieltages empfängt der SV Sandhausen am Freitag um 18:30 Uhr Fortuna Düsseldorf im BWT-Stadion am Hardtwald.

Während der SVS in der Liga nach der Niederlage in Darmstadt saisonübergreifend den dritten Heimsieg in Folge anstrebt, legten die Fortunen einen Saisonstart nach Maß mit zwei Siegen hin. Zuletzt zogen beide Klubs mit klaren Erfolgen bei Regionalligisten souverän in die zweite Runde des DFB-Pokals ein: Während die Düsseldorfer 4:1 bei den Offenbacher Kickers gewannen, konnten die Sandhäuser beim 4:0 beim BSV Rehden überzeugen.

Trainer Alois Schwartz zeigte sich im Vergleich zum letzten Ligaspiel mit der Passqualität und dem Tempo bei seinem Team zufrieden, weswegen der SVS nie einen Zweifel an seiner Favoritenstellung aufkommen ließ und neben dem sportlichen Erfolg die wichtigen knapp 420.000 Euro für den Einzug in die zweite Pokalrunde einstrich. "Es ist noch zu früh, um sagen zu können, wo genau wir stehen. Wir sind insgesamt gut dabei", beurteilt Trainer Schwartz die aktuelle Situation.

Sandhausens Janik Bachmann knüpft bisher nahtlos an seine Vorstellungen der Rückrunde letzter Saison an und zeigt, wie er sich nach seiner Umschulung im offensiven Mittelfeld wohlfühlt, nachdem er einst als Verteidiger seine Profilaufbahn begann. Seinen zwei Torvorlagen gegen Bielefeld ließ er zwei Tore beim Spiel in Rehden folgen. "Janik hat sich in den Vordergrund gespielt und mit seiner Leistung überzeugt, aktuell ist er nicht wegzudenken. Er geht in die Kopfballduelle, kommt zu Abschlüssen und wichtigen Assists. Diese Entwicklung freut uns", sagte SVS-Coach Schwartz über Sandhausens Nummer 26.

Personell gibt es bei den Kurpfälzern keine allzu großen Sorgen: Arne Sicker wird wegen muskulärer Probleme weiter pausieren, ebenso Benedikt Grawe, der nach einer Blinddarm-OP noch einige Zeit benötigen, um sich zu erholen. Düsseldorf muss neben dem leicht angeschlagenen Iyoha noch mehrere Wochen auf Uchida und den Verteidiger sowie Ex-Sandhäuser Zimmermann, der letzte Saison eine Größe im Team der Rheinländer war, verzichten.

In der Offensive haben die gastgebenden Schwarz-Weißen mehrere Alternativen. Ob Matej Pulkrab oder Ahmed Kutucu als Sturmspitze beginnen ist offen. "Beide Spieler sind sehr agil und fleißig. Ahmed konnte sich mit dem Tor in Rehden belohnen. Bei Matej ist der Knoten in den Pflichtspielen noch nicht geplatzt - ich bin mir jedoch sicher, dass das noch passieren wird", sagte Schwartz bei der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Die Fortunen agierten bisher mit nahezu unveränderter Mannschaft im Vergleich zur Vorsaison, allerdings könnte am Freitag das Debüt von Kwadwo Baah anstehen. Der 19-jährige flinke Flügelstürmer wurde frisch vom FC Watford ausgeliehen und soll Khaled Narey ersetzen. Der Topscorer der vergangenen Saison zog nach einem Jahr bei der Fortuna einen Wechsel nach Saloniki vor.

Das Engagement von Fortunen-Trainer Daniel Thioune beim Traditionsklub aus dem Rheinland ist bisher eine einzige Erfolgsgeschichte. Seit der ehemalige HSV-Trainer Thioune im Februar den glücklosen Christian Preußer ablöste, haben die Düsseldorfer von 15 Partien erst eine am letzten Spieltag der vergangenen Saison verloren. Thioune gilt als taktisch versierter Trainer - weiß, wie er den Zusammenhalt fördern kann und arbeitet bis hin zu einem Einwurf-Trainer akribisch an Details.

In Düsseldorf wird bereits wieder von der Bundesliga-Rückkehr geträumt, was auch mit dem 2:1 im letzten Ligaspiel gegen den ebenfalls hoch eingeschätzten SC Paderborn untermauert wurde. Wie stark die Rot-Weißen aktuell wirklich sind, wird sich am Freitagabend am Hardtwald zeigen. Mit Sicherheit wird es ein enges und hartumkämpftes Match werden.

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 05 August 2022

2. Bundesliga