Montag, 12. April 2021

SVS-Profis in Quarantäne

erstellt am Mittwoch, 07 April 2021

Sandhausen. Nach zwei weiteren positiven Corona-Fällen begeben sich die SVS-Profis auf Anweisung des Gesundheitsamtes Rhein-Neckar in eine 14-tägige Quarantäne.

Insgesamt vier positive Befunde
Nach zwei weiteren positiven Befunden bei der regelmäßigen täglichen Schnelltestung am Dienstag hat die anschließende PCR-Testung die Ergebnisse am gestrigen späten Nachmittag bestätigt. Das Gesundheitsamt Rhein-Neckar hat daraufhin eine 14-tägige Quarantäne für die Profimannschaft, beginnend mit letztem Sonntag, den 4. April, verfügt.

„Wir standen und stehen im engen Austausch mit dem zuständigen Gesundheitsamt und der DFL. Um eine weitere Ausbreitung der Infektion innerhalb der Mannschaft konsequent zu verhindern, wurde in diesem Fall eine Quarantäne vom Gesundheitsamt Rhein-Neckar angeordnet“, erläutert Geschäftsführer Volker Piegsa den Sachverhalt. „Jetzt gilt es diese Situation anzunehmen und das Beste daraus zu machen.“

Die Quarantäne des Profikaders gilt bis Sonntag, den 18. April. Der SV Sandhausen hat bei der DFL die Absetzung der entsprechenden Spiele beantragt.

„Natürlich steht die Gesundheit der Spieler nach wie vor an erster Stelle. Insofern sind wir froh, dass wir durch die Früherkennung, aufgrund der regelmäßigen Testung im Rahmen des Hygienekonzeptes, die geeigneten Maßnahmen ergreifen konnten“, sagt Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SVS und fügt an: „Rein sportlich gesehen hätten wir nach dem Heimsieg gegen Würzburg, der uns Rückenwind und Selbstvertrauen im Abstiegskampf gegeben hat, natürlich gerne direkt weitergespielt.“

 

SV Sandhausen

 

 

2. Bundesliga