Freitag, 07. Mai 2021

SV Sandhausen leiht Stefanos Kapino aus

erstellt am Donnerstag, 21 Januar 2021
Der sportliche Leiter des SVS, Mikayil Kabaca (links) und der Bremer Neuzugang Stefanos Kapino (rechts). Der sportliche Leiter des SVS, Mikayil Kabaca (links) und der Bremer Neuzugang Stefanos Kapino (rechts). Bild: SV Sandhausen

Der SV Sandhausen leiht den 26-jährigen Torhüter Stefanos Kapino von Werder Bremen aus.

Der griechische Nationalspieler schließt die vakante Torhüterposition beim SV Sandhausen. Der 1,95 Meter große Schlussmann kommt auf Leihbasis vom SV Werder Bremen bis Saisonende an den Hardtwald und komplettiert somit das Torhüter-Quartett.

“Nach der Trennung von Martin Fraisl war klar, dass wir noch einen weiteren Torhüter verpflichten werden. Ich bin sehr froh, dass wir mit Stefanos einen so internationalen erfahrenen Schlussmann verpflichten konnten. Er wird uns in der momentan schwierigen Situation sicherlich weiterhelfen“, freut sich der sportliche Leiter des SVS, Mikayil Kabaca, über die Ausleihe und dankt dem SV Werder Bremen für die Kooperationsbereitschaft.

Kapino war die Nummer 2 im Tor bei Werder Bremen. In den beiden letzten Spielzeiten kam er jeweils einmal zum Einsatz.

„Mein Wunsch ist es, aktuell möglichst viel Matchpraxis zu erhalten, deshalb freue ich mich sehr, dass ich den SV Sandhausen ab sofort unterstützen kann. Ich werde die Mannschaft, den Trainer und den Verein mit vollem Einsatz dabei unterstützen, um das Saisonziel zu erreichen“, sagte Kapino bei seiner Vorstellung.

Stefanos Kapino steht seit 2018 beim Bundesligisten Werder Bremen unter Vertrag. Zuvor sammelte der Schlussmann internationale Erfahrung bei Nottingham Forest, Olympiakos Piräus, dem 1.FSV Mainz 05, Panathinaikos Athen und bei der griechischen Nationalmannschaft.

 

 

SV Sandhausen

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 21 Januar 2021

2. Bundesliga