Diese Seite drucken

Der Nachfolger von Stevens +++ Es deutet alles in Richtung Julian Nagelsmann

erstellt am Donnerstag, 11 Februar 2016
Julian Nagelsmann könnte schon jetzt die Nachfolge von Stevens antreten. Julian Nagelsmann könnte schon jetzt die Nachfolge von Stevens antreten. Bild: Siegfried Lörz

von Sportkurier. Beim Bundesligisten wird derzeit über die Nachfolge für Trainer Huub Stevens intensiv beraten und diskutiert.

Bei der von Donnerstag- auf Freitagmittag verschobenen turnusgemäßen Pressekonferenz soll bekanntgegeben werden, wie es hinsichtlich des bevorstehenden wichtigen Auswärtsspiels in Bremen und auch danach weitergehen wird.

Manager Alexander Rosen wusste seit letzter Woche von den Beschwerden Stevens´, doch das heutige Rücktrittsgesuch hat die TSG-Verantwortlichen völlig überraschend getroffen. "Herr Stevens ist heute Morgen gegen 10:15 Uhr in mein Büro gekommen und hat mir seine Entscheidung mitgeteilt", berichtete Rosen. Versuche, den Trainer noch umzustimmen, verliefen ergebnislos, so dass die Verantwortlichen letztendlich dessen Entscheidung respektieren mussten.

Nach verschiedenen Gesprächen mit der Geschäftsführung hat Rosen um 12:30 Uhr, nach dem Mannschaftsrat, auch die Spieler informiert: "Das Ganze war für die Spieler auch sehr überraschend und emotional. Es hat kaum einer gesprochen, die Jungs waren sehr betrübt. Bei einigen war auch Wasser in den Augen erkennbar."

Er selbst wusste bei der heutigen Pressekonferenz noch nicht, wie es bis zum Saisonende weitergehen wird. Seinen Aussagen zu Folge ist aber ausgeschlossen, dass nach einer externen Lösung Ausschau gehalten wird. Nachwuchstrainer Julian Nagelsmann, der ab dem 1. Juli als Cheftrainer bereits feststeht, spielt bei den Überlegungen eine nicht unwesentliche Rolle. Erste Gespräche wurden bereits geführt.

Aufgrund des sehr emotionalen Vormittags blieb dem Manager wenig Zeit, die Konsequenzen aus der überraschenden Entwicklung zu ziehen. Rosen: "Wir können innerhalb weniger Stunden keine Ad-Hoc-Entscheidung aus dem Hut zaubern, wir haben unserer Sorgfaltspflicht Folge zu leisten, müssen Gespräche führen in verschiedenen Konstellationen."

In den verschieden Ausführungen wurde klar deutlich, dass der aktuelle U19-Trainer Wunschkandidat ist

Rosen: "Julian Nagelsmann ist in der Endphase seines Fußballlehrer-Kurses. Die Unterrichtsstunden und Lerneinheiten auf dem Platz sind beendet. Es geht nur noch um die Prüfungen der letzten vier Wochen, wobei der Zeitraum absehbar ist. Überschneidungen entstehen, aber durch eine enge Kommunikation lässt sich da sicherlich einiges abklären. Prüfungsende ist in der zweiten März-Woche. All die Dinge müssen wir jetzt aber noch ins Kalkül ziehen, ehe wir in den nächsten Tagen eine Entscheidung treffen."

Nach den Aussagen deutet vieles darauf hin, dass möglicherweise Nagelsmann bereits am Samstag beim Auswärtsspiel in Bremen auf der Bank als Cheftrainer Platz nehmen wird.

Letzte Änderung am Donnerstag, 11 Februar 2016