Sonntag, 19. September 2021

TSG Hoffenheim startet in die Saisonvorbereitung

erstellt am Montag, 05 Juli 2021
TSG Hoffenheim startet in die Saisonvorbereitung Bild: Siegfried Lörz/Kraichgaufoto

sport-kurier. Die TSG Hoffenheim hat nach sechswöchiger Sommerpause mit der Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2021/22 begonnen.

Mit dabei waren erstmals auch wieder Zuschauer, die dem 75-minütigen Aufgalopp im Sportpark Zuzenhausen unter Maskenpflicht live verfolgten. Die rund 200 Zaungäste sahen bei verregnetem Wetter dabei neben Laufeinheiten eine Übungseinheit in drei Achtergruppen sowie zum Abschluss ein munteres Abschlussspiel, bei dem einige schöne Treffer zu beklatschen waren.

Cheftrainer Sebastian Hoeneß konnte auf 24 Spieler zurückgreifen, darunter die Neuzugänge David Raum (Greuther Fürth) und Angelo Stiller (Bayern München II) sowie der vom FC Schalke 04 fest verpflichtete Sebastian Rudy. Zudem nahmen die zurückgekehrten Leihspieler Jacob Bruun Larsen und Justin Hoogma sowie die Nachwuchsspieler Nahuel Noll, Gabriel Haider und Tom Bischoff, die die gesamte Saisonvorbereitung mit den Profis absolvieren, teil.

Noch nicht dabei waren die zuletzt verletzten Oliver Baumann, Benjamin Hübner und Ermin Bicakcic, die individuell trainierten. Die EM-Teilnehmer Andrej Kramaric, Robert Skov, Pavel Kaderabek, Christoph Baumgartner, Florian Grillitsch und Stefan Posch fehlten urlaubsbedingt aufgrund der EM und Diadie Samassekou musste aufgrund einer Corona-Erkrankung passen. Mit Joshua Brenet und Ishak Belfodil waren zwei Profis ebenfalls nicht dabei, da beide vor einem Vereinswechsel stehen.

Mit der Intensität zeigte sich TSG-Coach Hoeneß sehr zufrieden: "Wir sind sehr zufrieden, es war eine gute Energie auf dem Platz. Die Jungs haben über die Pause gut gearbeitet, konnten gute Werte vorweisen und hinterlassen einen super Eindruck. Es tut gut, dass ein stückweit Normalität zurückkehrt." Auf Frage des sport-kuriers, mit welcher Kadergröße der gebürtige Münchner in die Saison gehen möchte, wollte er sich nicht festlegen. Vielmehr stellte der 39-Jährige allen Spielern im Kader eine realistische Einsatzchance in Aussicht. Besser soll vor allem das Defensivverhalten werden, da man in der abgelaufenen Saison deutlich zu viele Gegentreffer kassierte. Auch im Angriffszentrum erwartet Hoeneß mehr Kaltschnäuzigkeit. Allgemein geht der Blick von Hoeneß nach vorne, dabei sollen taktische Dinge, Rahmenbedingungen im Verein und Teamstrukturen verbessert werden.

Auch Ihlas Bebou freut sich über den Trainingsstart: "Es tut gut, die Jungs endlich mal wieder zu sehen und auf dem Platz zu stehen." Der 27-jährige Stürmer, der in der vergangenen Saison zu den positiven Überraschungen gehörte, möchte seine guten Leistungen fortsetzen und womöglich noch etwas darauf packen. Komplett gesehen, erhofft er sich auch von der Mannschaft ein anderes Gesicht. Über die Auszeichnung der Fans zum "Spieler der Saison" gewählt zu werden, freute sich der deutsch-togolese ganz besonders: "Mich hat diese Auszeichnung überrascht, zumal Andrej Kramaric mit 20 Toren einen Neuen Vereinsrekord aufgestellt hat. Für mich ist es eine positive Auszeichnung, die mir sehr gut tut und die mich motiviert."

Sichtliche Erleichterung, dass es jetzt mit der Festverpflichtung geklappt hat war bei Rudy zu erkennen. Für den Mittelfeldspieler stand von Anfang fest, bei der TSG bleiben zu wollen. Der ehemalige 31-jährige Nationalspieler, der vertraglich bis 2023 bei den Blau-Weißen unterschrieben hat, sieht sich topfit: "Ich bin voll im Saft, fühle mich gut und kann durchaus vorstellen noch drei bis vier Jahre zu spielen. Was danach kommt, ist völlig offen. Fußball ist so schnelllebig, deswegen konzentriere ich mich nur auf das jetzt."

Die Ergebnisse der letzten Saisonspiele sowie die vorhandene Qualität im Kader stimmen Rudy positiv: "Eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte können wir ins Auge fassen". Das erste Testspiel absolvieren die Kraichgauer am 17. Juli (13.30 Uhr) beim 1. FC Heidenheim, bevor die Mannschaft am 18. Juli ins einwöchige Trainingslager nach Rottach-Egern reist.

 

 

Letzte Änderung am Montag, 05 Juli 2021

1. Bundesliga