Samstag, 19. September 2020

Wird Sebastian Hoeneß neuer Cheftrainer beim Bundesligisten TSG Hoffenheim?

erstellt am Dienstag, 21 Juli 2020
Sebastian Hoeneß, hier rechts neben Waldhofs Ex-Coach Bernhard Trares, wird bei der TSG Hoffenheim als neuer Cheftrainer hoch gehandelt Sebastian Hoeneß, hier rechts neben Waldhofs Ex-Coach Bernhard Trares, wird bei der TSG Hoffenheim als neuer Cheftrainer hoch gehandelt Bild: AS Sportfoto

sport-kurier. Mit dem FC Bayern München 2 blieb Sebastian Hoeneß der Aufstieg trotz der Meisterschaft in der 3. Liga verwehrt.

Bekanntlich dürfen die zweiten Mannschaften von Profivereinen nicht höher als drittklassig spielen.

Doch nun zeichnet sich immer mehr ab, dass Hoeneß, der Sohn von Dieter und Neffe von Ulli Hoeneß, seinen persönlichen Aufstieg feiert. Bereits mehrfach soll die TSG Hoffenheim beim 38-jährigen Emporkömmling nachgefragt haben. Er soll im Kraichgau Nachfolger von Alfred Schreuder werden, dessen Vertrag aufgelöst wurde.

Erst seit einem Jahr trainiert Hoeneß die U23 des FC Bayern und wurde mit dem Aufsteiger dank einer überragenden Serie nach der Corona-Pause Meister. Zuvor stand er bei Bayerns U19 an der Seitenlinie und verbrachte zwischen 2014 und 2017 drei Jahre bei RB Leipzig. Hoeneß soll sich Bedenkzeit erbeten haben, beim FC Bayern hält man für den Fall der Fälle aber bereits Ausschau nach einem Nachfolger.

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 21 Juli 2020

1. Bundesliga