Donnerstag, 27. Februar 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Nordtveit im SPIELFELD-Interview: "Ich bin ein Waldmensch"

erstellt am Donnerstag, 13 Februar 2020
Nordtveit im SPIELFELD-Interview: "Ich bin ein Waldmensch" Bild: Siegfried Lörz

Seit frühester Kindheit zieht es Håvard Nordtveit raus, nicht in die Stadt, sondern in die Natur.

Hier findet er seine Mitte. Im Interview mit dem Klubmagazin SPIELFELD, das am Freitag (14. Februar) erscheint, sprach der 29-Jährige über seine Liebe zur Natur, Ausbrüche aus dem nervösen Profizirkus und über seine Zukunft in der norwegischen Heimat.

Das Interview mit Håvard Nordtveit wurde an keinem gewöhnlichen Ort geführt. Stattdessen suchte sich der Norweger ein Waldstück in Zuzenhausen aus. "Ich liebe es hier draußen. Ich bin ein Waldmensch, kein Stadtmensch. Die enge Verbindung zur Natur liegt in meiner Kindheit begründet. In Norwegen sind wir bereits im Kindergarten einmal am Tag im Wald spazieren gegangen und haben dort gemeinsam gepicknickt. Ich habe als kleiner Junge viel Zeit draußen verbracht. Im Wald fühle ich mich zu Hause und gehe auch mit meinen Kindern sehr gern dort spazieren und spielen."

Der 29-Jährige nutzt die Natur, um sich zu erholen. Dabei hilft ihm auch sein großes Hobby Angeln: "In dem aufgeregten Fußballgeschäft Ruhe zu finden, da tut mir die Natur gut. Das ist auch im Urlaub so. Ich spüre sofort Entspannung, wenn ich in der Stille des Waldes bin oder in ein Boot zum Angeln steige. Dann kann ich loslassen, die Seele baumeln lassen, absolut abschalten. Einfach super."

Zwar fühlt sich der Norweger im Kraichgau sehr wohl, er vermisst aber seine Familie, die zurück in die Heimat gezogen ist. "Ich will mich noch zwei Jahre reinhängen für die TSG, aber dann war ich lange genug von meiner Heimat und Familie weg. Ich habe viel erlebt im Fußball, bin sehr froh, stolz und auch dankbar. Ohne den Sport könnte ich mein aktuelles Leben ja nicht führen. In Norwegen gehe ich dann zu meinem Heimatklub FK Haugesund und will dem Verein etwas zurückgeben. Anfangs auf dem Platz, später dann vielleicht als Vereinsverantwortlicher. Mal sehen."

Zuvor will Håvard Nordtveit mit der TSG Hoffenheim aber noch einiges erreichen. "Wir wollen wieder in den Europapokal. Das ist mein persönliches Ziel und das der gesamten Mannschaft. Wir wollen wieder englische Wochen haben. Das ist ein super Gefühl."

Bereits Ende März steht für ihn ein großes Highlight bevor: Mit Norwegen trifft er im Halbfinale der EM-Playoffs auf Serbien. "Ich habe schon einige Partien für Norwegen absolviert, aber das wird ein ganz besonderes Spiel für mich. Die EM-Teilnahme ist mein großer Traum", sagte Nordtveit im SPIELFELD-Interview und kündigt seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft an: "Es wird für mich die letzte Chance sein, ein Turnier mit Norwegen zu bestreiten. Es ist immer etwas Besonderes, mit der norwegischen Flagge auf der Brust zu spielen. Aber nach neun Jahren ist es im Sommer Zeit, sich zu verabschieden."

SPIELFELD ist das Klubmagazin der TSG 1899 Hoffenheim. Gefüllt mit allem, was wichtig ist bei der TSG, rund um den Verein und in der Region. SPIELFELD erscheint elf Mal im Jahr und ist kostenlos im Fanshop zu haben - oder per Post nach Hause im Abo. Dafür fallen lediglich 18,99 Euro Versandkosten an.


TSG 1899 Hoffenheim

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Februar 2020

1. Bundesliga