Sonntag, 19. September 2021

Jetzt offiziell ++ Der neue Bundestrainer Hansi Flick kommt aus der Rhein-Neckar-Region

erstellt am Mittwoch, 26 Mai 2021
Jetzt offiziell ++ Der neue Bundestrainer Hansi Flick kommt aus der Rhein-Neckar-Region Bild: Marc Schüler Sportpics

sport-kurier. Die Verkündung des neuen Bundestrainers verlief im kleinen Rahmen.

Gut so, denn die Mitte Juni startende Fußball-Europameisterschaft soll noch Joachim Löw für Deutschland gewinnen. Erst nach dem Turnier mit dem Datum 1. August wird mit dem in Heidelberg geborenen einstigen Löw-Assistent Hansi Flick der neue verantwortliche Coach tätig sein.

Über den FC Bammental, das war 1996 die erste Trainerstation, hat Flick bald das höchstmögliche Traineramt in Deutschland inne. Nach vier Jahren in Bammental ging Flick für fünf Spielzeiten zur TSG Hoffenheim. Nach einem kurzen Abstecher zu RB Salzburg als Co-Trainer war er für acht Jahre bis 2014 der zweite Mann neben Löw beim DFB. In München stieg Flick in kürzester Zeit zum absoluten Toptrainer auf und holte mit dem FC Bayern München erneut die Meisterschaft und in der vergangenen Spielzeit national und international alle nur möglichen sechs Titel.

Nach der Vertragsunterzeichnung äußerte sich Hansi Flick auf der DFB-homepage wie folgt: "Es ging jetzt doch alles auch für mich überraschend schnell mit der Unterschrift, aber ich bin sehr glücklich, ab dem Herbst als Bundestrainer tätig sein zu dürfen. Die Saison ist gerade abgeschlossen, und die zwei Jahre bei Bayern München wirken bei mir noch stark nach. Teamgeist und Einstellung der Spieler waren herausragend, und ich nehme Vieles mit, das meine Arbeit weiter prägen wird. Meine Vorfreude ist riesig, denn ich sehe die Klasse der Spieler, gerade auch der jungen Spieler in Deutschland. So haben wir allen Grund, die kommenden Turniere, zum Beispiel die Heim-EM 2024, mit Optimismus anzugehen.

Zudem weiß ich aus bester Erfahrung, dass ich mit Oliver Bierhoff einen starken, vertrauensvollen Partner an meiner Seite habe und welche Fachleute im Team hinter dem Team arbeiten, sodass die Mannschaft, wir Trainer und der Staff ohne lange Anlaufzeit durchstarten können. Ich freue mich auch, meine Vorstellungen und Ideen über die Nationalmannschaft hinaus in der Akademie und den weiteren Nationalmannschaften einzubringen. Jetzt ist aber nicht wichtig, was ab September sein wird - dazu werde ich mich im August detailliert melden -, sondern die anstehende EM, für die ich Jogi Löw, Marcus Sorg, Andy Köpcke und der Mannschaft den größtmöglichen Erfolg wünsche. Jogi Löw hat einen großen Abschluss seiner Karriere als Bundestrainer mehr als verdient."

In Bammental, dem eigentlichen Wohnsitz Flicks, ließ sich der künftige Nationaltrainer aufgrund seiner Tätigkeit als Bayern-Coach in den vergangenen Jahren nicht mehr so oft blicken, dies könnte sich mit dem neuen Job und der Nähe zur DFB-Zentrale in Frankfurt aber wieder ändern. Die Bevölkerung Bammentals würde es freuen. "Ein freundlicher und höflicher Mensch", lautet der allgemeine Tenor.

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 26 Mai 2021

1. Bundesliga