Sonntag, 29. Mai 2022

Traum erfüllt ++ Florian Flick bestritt sein erstes Bundesligaspiel

erstellt am Montag, 10 Mai 2021
Florian Flick hier noch im Trikot des SV Waldhof am Ball. Florian Flick hier noch im Trikot des SV Waldhof am Ball. AS Sportfoto

sport-kurier. Einmal stand Florian Flick bereits im Bundesligakader von Schalke 04, kam aber nicht zum Einsatz.

Am Samstag beim Gastspiel der Schalker in Hoffenheim erfüllte sich der Traum von der Bundesliga für Florian Flick. Auf Seite der bereits als Absteiger feststehenden Knappen stand Flick in der Startelf. Als einer der wenigen bekam der Defensivspezialist nach der 2:4-Pleite seines Vereins vom Trainer noch eine gute Bewertung. Er habe sich bis zum Schluss gegen die Niederlage gestemmt, hieß es von Vereinsseite.

Der gebürtige Mannheimer Florian Flick ging aus der Jugend des SV Waldhof hervor und gehörte unter Trainer Bernhard Trares im vergangenen Jahr zum Drittligakader. Obwohl der Verein solche Informationen normalerweise nicht preisgibt, verriet Trares damals, dass Flick die besten Laktatwerte des ganzen Kaders hätte. Eine Vertragsverlängerung kam nicht zustande, obwohl Flick nicht abgeneigt gewesen wäre, beim SVW zu verbleiben. Stattdessen ging er in die Schalker Knappenschmiede. In der Regionalligamannschaft von Schalke 04 hatte er als Stammkraft 33 Einsätze und rückte so in den Fokus.

Etwas relativieren muss man das Bundesligadebut Flicks dann aber doch. Mehr als drei komplette Mannschaften standen seit Saisonbeginn für Schalke 04 auf dem Feld. Flick, der mit der Rückennummer 41 auflief, war bereits der 37. Spieler, der in dieser Saison für S04 spielte. Der Freude tat dies aber keinen Abbruch. Nach dem nun feststehenden Abstieg ist der 21-jährige hochmotiviert, sich im kommenden Jahr in der 2. Bundesliga durchzusetzen. Der Verein hat jedenfalls schon mal angekündigt, wieder mehr auf die Jugend zu setzen.

 

 

Letzte Änderung am Montag, 10 Mai 2021

1. Bundesliga