Samstag, 08. Mai 2021

Super Bowl 2016 - Die Denver Broncos besiegen Carolina Panthers

erstellt am Montag, 08 Februar 2016
QB Peyton Manning mit der Vince Lombardi Trophy - Super Bowl 50: Carolina Panthers vs. Denver Broncos QB Peyton Manning mit der Vince Lombardi Trophy - Super Bowl 50: Carolina Panthers vs. Denver Broncos Foto: Marc Schüler

von Sportkurier. Einen überraschend deutlichen 24:10 Sieg über die Carolina Panthers feierten die Denver Broncos in der Nacht zum Montag im Super Bowl 50 in Santa Clara (USA).

Dabei war es vor allem die Defensive des Teams aus Denver, die den Unterschied machte und zahlreiche Ballverluste des Gegners forcierte.

Mit einem Höhepunkt begann diese Partie bereits

US-Superstar Lady Gaga sang die Nationalhymne, ganz ohne Skandal oder aufsehenerregendes Outfit. Und auch in der Halbzeitshow konnten die britische Band Coldplay, sowie Beyonce und Bruno Mars mit ihren Auftritten begeistern, auch wenn von der Halbzeitshow im 50. Super Bowl im Vorfeld weitaus mehr erwartet worden war.

WR Ted Ginn (Panthers wird gestoppt - Super Bowl 50: Carolina Panthers vs. Denver Broncos. Bild: Marc Schüler

Schon vor dem Spiel wurde eine alte Phrase von beiden Teams verkündet. "Wer sich weniger Ballverluste leistet, wird dieses Spiel gewinnen", brachten es zahlreiche Spieler und Coaches immer wieder auf den Punkt. Doch sollte dies am Ende tatsächlich den Unterschied machen. Angeführt von LB Von Miller war es die Defensive der Denver Broncos, die Panthers QB Cam Newton und den sonst so explosiven Angriff des Teams kontrollieren konnte. Zwar zeigte die Offensive Line der Panthers eine gute Leistung und gab Newton viel Zeit sich eine Anspielstation auszusuchen, doch waren die Passempfänger der Panthers meist gut abgedeckt.

Nachdem die Denver Broncos mit einem Field Goal von K Brandon McManus in Führung gegangen waren, war es ein Fumble von QB Cam Newton, den Broncos DE Malik Johnson in der Endzone zum 10:0 eroberte. Hatten die Panthers schon kein Glück, kam auch noch Pech hinzu, als ein Field Goal von K Graham Gano nur den Goalpost traf. Spektakulär verkürzte kurz darauf Panthers RB Jonathan Stewart, der im Stile von Superman über Mit- und Gegenspieler hinwegspringend das 10:7 markierte, bevor McManus dem zweiten seiner drei Field Goals an diesem Abend den 13:7 Pausenstand aus 33 Yards markierte.

Lady Gaga singt die Nationalhymne beim Super Bowl 50 - Super Bowl 50: Carolina Panthers vs. Denver Broncos. Bild: Marc Schüler

Im Vorfeld war die Partie als Duell des 1. Picks der NFL Draft 2011 Cam Newton von den Carolina Panthers gegen den 2. Pick der gleichen Draft LB Von Miller von den Denver Broncos angekündigt worden, das erste Mal, dass diese Kombination in einem Super Bowl gegeneinander antrat. Und genau dieses Duell sollte am Ende spielentscheidend sein. Nachdem McManus auf 16:7 erhöhen konnte, gelang es den Panthes durch Graham Gano auf 16:10 zu verkürzen.

Gerade als es so schien, als ob die Panthers mit einem Kraftakt noch einmal das Spiel drehen könnten, passierte es

Wieder machte die Defensive der Broncos viel Druck auf Newton, allen voran LB Von Miller. Miller gelang es von hinten an Newton heranzukommen und diesem den Ball aus der Hand zu schlagen. S T.J. Ward eroberte den Ball für die Broncos, kurz darauf tankte sich RB CJ Anderson durch die Defensive der Panthers durch und erzielte den entscheidenden Touchdown.

Fans der Denver Broncos feiern den Super Bowl Sieg - Super Bowl 50: Carolina Panthers vs. Denver Broncos. Bild: Marc Schüler

Zumindest einmal gelang es QB Peyton Manning noch einen Pass in die Endzone zu werfen, wenn auch nur mit einer Two-Point-Conversion auf WR Bennie Fowler zum 24:10 Endstand. Für QB Peyton Manning wohl das letzte Spiel seiner Karriere, auch wenn er nach dem Spiel dies nicht bestätigen wollte und diese Entscheidung lieber in Ruhe und in Absprache mit seiner Familie treffen will.

Als wertvollster Spieler des Super Bowl 50 wurde LB Von Miller ausgezeichnet, der diese Auszeichnung für seine Leistung gerne an seine Nebenleute weitergab und von einer hervorragenden Teamleistung sprach. Erst zum vierten Mal wurde in der Geschichte des Super Bowls hiermit ein Linebacker gewählt, meist geht die Auszeichnung nämlich an eine Offensivkraft.

Letzte Änderung am Montag, 08 Februar 2016