Samstag, 08. Mai 2021

Erfolgreicher und gut besuchter Vorstandstreff in Mannheim

erstellt am Freitag, 20 November 2015
Erfolgreicher und gut besuchter Vorstandstreff in Mannheim Bild: BFV

Mannheim. 38 Vereinsfunktionäre aus 22 Mannheimer Fußballclubs nahmen am dritten dezentralen Vorstandstreff des Badischen Fußballverbands bei der SpVgg Sandhofen teil, um über die Themen Vereinsentwicklung und Spielbetrieb zu diskutieren.

Fußballvereinen im Badischen Fußballverband ein Forum bieten, sich untereinander und mit Verbandsverantwortlichen über aktuelle Themen rund um den Amateurfußball auszutauschen, war auch am vergangenen Freitag bei der SpVgg Sandhofen auch beim dritten dezentralen Vorstandstreff das Ziel. Auch die  Vorsitzenden des Kreises Mannheim, Harald Schäfer und Othmar Pietsch, ließen sich diese Möglichkeit nicht entgehen.

Wie schon zuvor in Karlsruhe und Külsheim tauschten sich die Teilnehmer zunächst in Kleingruppen über den Themenbereich Vereinsentwicklung oder über den Spielbetrieb aus. Anschließend einigten sich die Vereinsvertreter innerhalb der Gruppen auf zwei zentrale Aspekte ihres Themas, die in den darauffolgenden Diskussionen zur Sprache kommen sollten. Im Austausch mit einer anderen Kleingruppe wurden erneut die wichtigsten Aspekte besprochen. In größer werdenden Gruppen, in denen immer mehr Personen ihre Ideen zusammenwarfen, wurde rege diskutiert, bevor am Ende alle Teilnehmer versuchten, gemeinsam die entscheidenden Schlagworte der zwei Themenbereiche zu identifizieren.

Im Bereich Vereinsentwicklung lagen die Schwerpunkte insbesondere auf Themen wie den Einsatzmöglichkeiten von Freiwilligendiensten, der Ehrenamts- und Mitgliedergewinnung im Verein, der Zukunftssicherung durch verstärkte Jugendarbeit, der Optimierung der Nutzung von Kooperationsmöglichkeiten zwischen Verein und Schule sowie dem Bereich Finanzen/Steuern.

Rund um das Thema Spielbetrieb wurde über Vereinskooperationen bei der Sportstättennutzen, Optimierungsmöglichkeiten der Kommunikation im Bereich Passwesen und Spielbetrieb zwischen Verband und Vereinen, den AH-Spielbetrieb, die Integration von Flüchtlingen in den Spielbetrieb, die Hallensituation im Fußballkreis, die Heimspieltagsregelungen und die Verlegung von Spielen diskutiert.

"Es war eine interessante und gute Veranstaltung. Speziell die Möglichkeit, als Verein seine Bedürfnisse/Anliegen äußern und diskutieren zu können, hat mir gut gefallen.", lobte ein Teilnehmer. Die Wichtigkeit des Austauschs unter den Vereinen betont auch bfv-Geschäftsführer Uwe Ziegenhagen: "Ziel des Vorstandstreffs ist es, dass sich Vereine ganz intensiv mit der eigenen Situation und den Herausforderungen in Zukunft auseinander setzen und sich mit anderen Vereinen austauschen. Wir nehmen die Ergebnisse dann mit in die Verbandsarbeit."

Der nächste und letzte Vorstandstreff für dieses Jahr findet am 23. November im Fußballkreis Bruchsal beim TSV Stettfeld statt. Anmeldungen nimmt der Kreisvorsitzende Heinz Blattner entgegen.

Pressemitteilung Badischer Fußballverband

Letzte Änderung am Freitag, 20 November 2015