Mittwoch, 19. September 2018

Keine Artikel in diesem Warenkorb

TSV Wieblingen: Vorfreude auf Flutlichtspiel beim Verbandsliga-Auftakt

erstellt am Donnerstag, 09 August 2018
Wieblingens Kai Mühlbauer am Ball. Szene aus dem Spiel gegen Eppelheim Saison 2017/2018. Wieblingens Kai Mühlbauer am Ball. Szene aus dem Spiel gegen Eppelheim Saison 2017/2018. Bild: AS Sportfotos

Mutschelbach. Das erste Spiel des TSV Wieblingen in der Verbandsliga ist gleichzeitig das erste der neuen Saison in Badens höchster Spielklassen.

Am Freitagabend, den 10. August, bestreiten die beiden Aufsteiger ASTV Mutschelbach und TSV Wieblingen das Eröffnungsspiel. Unter Flutlicht ist Anstoß um 19.30 Uhr in der edeka Piston’s Arena in Mutschelbach.

Darauf freut sich TSV-Trainer Norbert Muris am meisten: „Ich finde es gut, dass das Eröffnungsspiel hervorgehoben wird und für den TSV Wieblingen ist es natürlich auch eine Auszeichnung es bestreiten zu dürfen. Mutschelbach hat ein tolles Stadion und Freitagabends unter Flutlicht macht es einfach etwas mehr Spaß.“

Die Gegner seien leicht favorisiert, meint Muris, mit seiner Mannschaft wolle er aber mit einem Erfolgserlebnis in die Saison starten. Zumal er eine schwere Spielzeit erwartet: „In der aktuellen Verbandsliga gibt es schon einige Mannschaften mit hoher individueller Klasse. Ich glaube, dass es eine sehr interessante Saison wird. Es können bestimmt sechs, sieben Mannschaften um den Aufstieg spielen.“ Zu seinen Favoriten zählen VfB Gartenstadt, FV Fortuna Heddesheim und VfR Mannheim.

Spielszene aus SV Waldhof II vs. TSV Wieblingen / Landesliga Rhein-Neckar / Saison 2017/2018. Bild: AS Sportfotos

Die Mission für den Aufsteiger aus der Landesliga Rhein-Neckar heißt Klasse halten: „Für uns wird es keine leichten Spiele mehr geben und bei bis zu fünf Absteigern kann man sich keine längere Phase ohne zu Punkte erlauben. Wir wollen möglichst immer über dem Strich stehen.“ Dafür seien zuerst die Grundtugenden wie Leidenschaft, Wille und die Bereitschaft dem Mitspieler zu helfen gefragt. Das kann seine Mannschaft am Freitag gleich unter Beweis stellen.

Alles andere als Neulinge in der Verbandsliga sind übrigens die Schiedsrichter der Partie. Genauer gesagt: die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter. Evelyn Holtkamp leitete in der vergangenen Saison bereits sechs Partien in Badens höchster Spielklasse. Vier Mal als Assistent mit dabei war Patrick Mattern, der bis zur Oberliga an der Linie aktiv ist. Zweite Schiedsrichterassistentin ist Sonja Kuttelwascher, die selbst Spiele in der Herren-Verbandsliga leitet.

Sieben weitere Partien des ersten Spieltags folgen am Samstag, 11. August, eine am Sonntag, 12. August.

 

Badischer Fußballverband e.V.

Letzte Änderung am Donnerstag, 09 August 2018

Verbandsliga Nordbaden