Freitag, 20. Oktober 2017

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Renè Gölz: "Wir wollen gewinnen." ++ Reizvolles Derby zwischen dem VfB Gartenstadt und Fortuna Heddesheim

erstellt am Donnerstag, 12 Oktober 2017
Heddesheims Keeper Daniel Tsiflidis mit einer Faustabwehr. Szene aus dem Pokalspiel zw. Heddesheim und Gartenstadt (1-0) im August 17. Heddesheims Keeper Daniel Tsiflidis mit einer Faustabwehr. Szene aus dem Pokalspiel zw. Heddesheim und Gartenstadt (1-0) im August 17. Bild: MA-Photography

Heddesheim. Am 9. Spieltag kommt es zum brisanten Derby in der Verbandsliga Baden.

Der VfB Gartenstadt (14.) empfängt am Sonntag um 15:00 Uhr den FV Fortuna Heddesheim (5.) zum Derby im Alfred Schäfer-Sportpark. Beide Teams gehören in den letzten Jahren im Fußballkreis Mannheim zu den aufstrebendsten Vereinen.   

Während die Heddesheimer seit Sommer 2013 drei Mal aufstiegen (A-Klasse bis Verbandsliga), schafften die Gartenstädter letzte Saison den Aufstieg in die höchste Amateurklasse des Badischen Fußballs. Beinahe wäre den Heddesheimern in der vergangenen Saison der Durchmarsch in die Oberliga Baden-Württemberg gelungen. Erst in den Aufstiegsspielen zog man gegen den südbadischen Vizemeister FC Freiburg den Kürzeren, nicht zuletzt wegen dem großen Verletzungspech in der Schlussphase der Saison.

Der 1:0 Siegtreffer für Heddesheim durch Cihad Ilhan im Pokalspiel des BfV-Rothaus Pokal. Bild: MA-Photography

Alles "Schnee von gestern" - die Heddesheimer wollen es diese Saison ein letztes Mal versuchen in die Oberliga aufzusteigen. "Wir können nicht jedes Jahr unsere Sportlichen Zielsetzungen auf "Aufstieg" auslegen. Hier gibt es seit Jahren nur wenige Drahtzieher hinter den Kulissen, da geht das hohe Niveau, was wir hier fahren - auch an die Substanz", sagt Manfred Jordan, der Sportliche Leiter der Heddesheimer.

Und was geschieht, wenn es mit dem Aufstieg nicht klappt? Jordan: "Da müssen wir aktuell ein Fragezeichen dahinter setzen, da weder Renè Gölz, noch meine Person zum jetzigen Zeitpunkt für nächste Saison in der Verbandsliga Baden zugesagt haben. Es liegt somit erstmal im Ermessen der Vorstandschaft, die zukünftigen sportlichen Ziele zu definieren. Wir werden Anfang des Jahres 2018 sicherlich dazu eine finale Entscheidung getroffen haben."   

Ungeachtet dessen können die Heddesheimer mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht so wirklich zufrieden sein. Niederlagen gegen VfR Mannheim, Germania Friedrichstal und FC Zuzenhausen haben die Gölz-Elf in Zugzwang gebracht. "Die Konkurrenz hat das einfachere Auftaktprogramm gehabt. Wir werden sehen, ob sich das alles noch relativiert", sagt Renè Gölz, der Heddesheimer Chefcoach.

Mit Bruchsal und gegen Eppingen, bezwangen die Heddesheimer zuletzt zwei Spitzenteams. Auf der Welle des Erfolges würde die Fortuna gerne weiter surfen, um den Teams vor ihnen, Druck zu machen. "Wir wollen in Gartenstadt gewinnen, ohne "Wenn und Aber" - sagt Gölz.

Die Gartenstädter haben sich die Liga als Aufsteiger auch in "bunteren Farben" vorgestellt. Nach 8 Spieltagen steht Platz 14 zu Buche und Trainer Reiner Hollich musste seinen Hut nehmen. Für ihn kam Meistermacher Dirk Jörns, der letzte Saison die Weinheimer in die Oberliga führte. Sein Debut war erfolgreich - 6:0 gegen SV 98 Schwetzingen. Gegen den VfR Gommersdorf reichte es letzten Sonntag nur zu einem 2:2 - zudem bekamen gleich drei Akteure in einer hitzigen Partie einen Feldverweis ausgesprochen.

"Albrecht, Urban und Schaudt werden uns gegen Heddesheim fehlen. Dazu kommt die Verletzung von Hofstätter", weiß Dirk Jörns um die Schwere der Aufgabe gegen Heddesheim. "Wir müssen einen Sahnetag erwischen, um die Heddesheimer in Verlegenheit zu bringen."

Heddesheims Cihad Ilhan schießt auf das Gartenstädter Gehäuse. Szene aus HED-VFB (Pokal). Bild: MA- Photography

Dabei haben auch die Fortunen Ausfälle zu beklagen. Innenverteidiger Eduard Hartmann zog sich einen Kreuz- und Innenbandanriss am rechten Knie zu. Er wird mehrere Monate ausfallen. "Hartmann gehört zu den besten Innenverteidigern der Liga. Der Ausfall wiegt schwer", so Gölz.

Zudem steht bei Aktivposten Marcel Höhn ein Fragezeichen hinter einem Einsatz. Gegen Eppingen musste der Mittelfeldspieler mit einer Wadenzerrung aus dem Spiel. Gölz: "Höhn wurde diese Woche intensiv behandelt, man muss abwarten. Das wird sich erst am Spieltag entscheiden, ob er auf dem Spielberichtsbogen steht."     

In den letzten Jahren kam es zu etlichen Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten. Die Bilanz in Ligaspielen (2-0-2/10:5 Tore für Heddesheim). Im Pokal gewann Heddesheim im August diesen Jahres mit 1:0 gegen die Gartenstädter.


Spielbeginn: Sonntag, den 15.10.2017 um 15:00 Uhr beim VfB Gartenstadt. SR. der Partie ist Philipp Mößner.

 

Pressemitteilung: FV Fortuna Heddesheim

Letzte Änderung am Donnerstag, 12 Oktober 2017

Verbandsliga Nordbaden

Top Partner

   
 
       
     
 
 
 alt=
 
 
 

Wenn Sie Cookies akzeptieren, können wir Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf der Website bieten. Mehr erfahren