Donnerstag, 27. Juni 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Vorschau 21. Spieltag Verbandsliga Baden 2018/2019

erstellt am Mittwoch, 06 März 2019
 Verbandsliga Nordbaden FC Zuzenhausen vs FV Lauda  - v. li. im Zweikampf Patrick Lerch (Zuzenhausen) und Kristofer Schädle (FV Lauda). Verbandsliga Nordbaden FC Zuzenhausen vs FV Lauda - v. li. im Zweikampf Patrick Lerch (Zuzenhausen) und Kristofer Schädle (FV Lauda). Bild: Siegfried Lörz

sport-kurier. Wir blicken auf den 21. Spieltag.

VfB Gartenstadt (1.) - SV 98 Schwetzingen (15.) SO. 10.03./15:00
Die Gartenstädter übernahmen am vergangenen Spieltag die Tabellenführung. Geht es nach Trainer Dirk Jörns, dann will man diese auch nicht mehr abgeben. Die Verfolgergruppe ist groß, so dass der VfB einen langen Atem haben muss, wenn am Ende der Aufstieg stehen soll. Mit dem 1:2 in Durlach ist man optimal gestartet und jetzt gilt es gegen einen sichtlich erstarkten SV 98 Schwetzingen erfolgreich nachzulegen. Die Knödler-Elf überraschte mit einem 5:0 Sieg gegen Weinheim und will auch in Gartenstadt mit breiter Brust auflaufen. Der VfB ist auf eigenem Platz eine Macht (7-2-0), die Schwetzinger haben in der Fremde erst einmal gewinnen können (1-2-7). Unser Tipp: 2:1.

 

1.FC Bruchsal (10.) - VfR Mannheim (2.) SA. 09.03./15:30
Die Bruchsaler haben bislang enttäuscht. Die Barockstädter hatten mit dem Aufstieg liebäugelt, nun müssen sie aufpassen nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten. Nur 5 Punkte beträgt der Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz. In Heddesheim brachen die Bruchsaler nach zuvor gutem Spiel nach einer Stunde ein, konnten nicht mehr zulegen. Gegen den VfR sollte die Spannung 90 Minuten hochgehalten werden, ansonsten gibt's die nächste Pleite. Die Rasenspieler stehen Woche für Woche unter Erfolgsdruck, soll doch am Ende der Saison der Aufstieg stehen. Unser Tipp: 3:3.

 

VfB Eppingen (13.) - FV Fortuna Heddesheim (4.) SA. 09.03./15:30
Die Eppinger gewannen letzte Woche überraschend in Walldorf und die Heddesheimer bezwangen den 1. FC Bruchsal. Während der VfB den Sprung ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle schaffen möchte, geht es für die Fortunen darum, möglichst lange um den Aufstieg mitzuspielen. Trainer René Gölz wird wohl auf Hartmann, Tewelde und Mühlbauer verzichten müssen. Alle drei Akteure verletzten sich im Spiel gegen Bruchsal. Im direkten Vergleich hat Heddesheim die Nase vorne (2-0-7). Die letzten beiden Spiele gewann der Vorjahres-Vizemeister in Eppingen mit jeweils 0:3 Toren deutlich. Unser Tipp: 1:2.

 

TuS Bilfingen (12.) - SV Sandhausen U23 (3.) SA. 09.03./15:30
Die Sandhäuser hatten sich den Rückrundenauftakt gegen Mutschelbach anders vorgestellt. Die 1:3 Niederlage hat Platz 1 gekostet. In Bilfingen wollen die Hardtwälder wieder in die Erfolgsspur kommen, aber der TuS hat schon so manchem Favoriten ein Bein gestellt. Auch geht es für die Svjetlanovic-Elf darum, sich von den Abstiegsplätzen weiter fern zu halten. Unser Tipp: 1:1.

 

FC Olympia Kirrlach (11.) - SpVgg. Durlach-Aue (7.) Fr. 08.03./19:00
Die Durlacher können sich nach der 1:2 Niederlage gegen Gartenstadt wohl von etwaigen Aufstiegsträumen verabschieden. Diese hatte man vor der Saison ohnehin nicht gehabt und Trainer Patric Gondorf überraschte mit seinem Team in der Hinrunde. Sie können also ganz entspannt nach Kirrlach fahren und versuchen der Backmann-Elf "das Leben schwer zu machen". Der FC gewann letzten Spieltag in Heidelberg-Kirchheim und könnte mit einem weiteren Dreier den Vorsprung zu den unteren Plätzen vergrößern. Unser Tipp: 2:1.

 

ATSV Mutschelbach (6.) - FC-Astoria Walldorf 2 (5.) SA. 09.03./15:00
Die Mutschelbacher überraschten mit einem 1:3 Sieg beim Tabellenführer SV Sandhausen U23 und nun geht es gegen das nächste Spitzenteam. Astoria Walldorf II unterlag auf den ersten Blick überraschend mit 1:4 gegen Eppingen. Aber begründet lag die Niederlage wohl auch darin, dass Trainer Kocher auf jede Menge Stammpersonal verzichten musste. Zum einen spielten einige Akteure im Regionalligateam, zum anderen gab es verletzte Akteure zu beklagen. Mutschelbach könnte sich mit einem Sieg als Aufstiegsanwärter empfehlen. Dem Aufsteiger ist alles zuzutrauen. Unser Tipp: 2:2.

 

TSG 62/09 Weinheim (9.) - TSV 1887 Wieblingen (14.) SA. 09.03./15:30
Solche Tage möchte man am liebsten aus dem Gedächtnis streichen. Gemeint ist der vergangene Spieltag, an dem die Weinheimer mit 5:0 beim SV 98 Schwetzingen überraschend hoch verloren. Gegen Wieblingen soll es für die Bergsträßer wieder in die andere Richtung gehen. Eine weitere Niederlage will sich die Schmitt-Elf gegen die abstiegsbedrohten Wieblinger nicht leisten. Der TSV bezwang den TuS Bilfingen mit 1:0 und ist somit optimal in die Restrückrunde gestartet. Auch in Weinheim rechnet sich die Muris-Elf etwas aus. Unser Tipp: 4:3.

 

FV Lauda 1913 (17.) - SG HD-Kirchheim (18.) SA. 09.03./15:30
Mehr Kellerduell geht nicht. Die Kirchheimer sind noch immer punktlos, unglaublich. Da wird nächste Spielzeit ein Neuaufbau in der Landesliga Rhein-Neckar stattfinden. Der FV Lauda steht auch schon mit einem Bein in der Landesliga Odenwald. Es sind bereits 14 Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Gegen die Heidelberger muss gewonnen werden, wenn man sich eine Minimalchance auf den Klassenerhalt bewahren möchte. Unser Tipp: 4:2.

 

FC 07 Heidelsheim (16.) - FC Zuzenhausen (8.) SO. 10.03./16:00
Auswärts sind die Heidelsheimer Punktelieferant, aber auf eigenem Platz (3-3-3) hat man schon einigen favorisierten Teams ein Bein stellen können. Mit dem Rücken an der Wand steht der Aufsteiger und deshalb sind drei Punkte gegen Zuzenhausen Pflicht. Nur ob da die Zuleger-Elf mitspielt? Der FCZ spielt eine gute Runde (9-4-7) und kann durchaus ins vordere Tabellendrittel vordringen, wenn denn die nächsten Spieltage erfolgreich Fußball gespielt wird. In Heidelsheim wollen die Kraichgauer die volle Punktzahl abschöpfen. Unser Tipp: 1:2.

 

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 06 März 2019

Verbandsliga Nordbaden