Mittwoch, 12. Dezember 2018

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 19. Spieltag in der Verbandsliga Baden 2018/2019

erstellt am Montag, 03 Dezember 2018
VfB Gartenstadt - SG Heidelberg-Kirchheim, Verbandsliga, v.l. Kirchheims Dennis Peter Litvinec gegen Gartenstadts Marcel Schwöbel. VfB Gartenstadt - SG Heidelberg-Kirchheim, Verbandsliga, v.l. Kirchheims Dennis Peter Litvinec gegen Gartenstadts Marcel Schwöbel. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der Rückblick in der Übersicht.

ATSV Mutschelbach (7.) - VfB Eppingen (13.) 0:2 (0:1)
Die Eppinger stoppten den Höhenflug des ATSV Mutschelbach. Tobias Zakel brachte den VfB in Führung (10.). Zwar hatte der ATSV deutliche Feldvorteile, fand aber keinen Abschluss. Abgezockter an diesem Tage die Kraichgauer, die eine der wenigen Chancen zum 0:2 (71.) durch Soner Bostan nutzten.

 

FV Lauda (17.) - VfR Mannheim (3.) 1:4 (1:1)
Der Aufsteiger aus Lauda schöpfte nur bis zur 52. Minute Hoffnung, da stand es noch 1:1 durch Tore von Tolga Kaplan (4.) und Mannheims Bartosz Franke (25.). Ein Eigentor des FVL zum 1:2 (52.) brachte den VfR auf die Siegerstraße. Steffen Kochendörfer (65.) und erneut Bartosz Franke (90.) erhöhten mit ihren Treffern zu einem deutlichen 1:4 Sieg.


FC Heidelsheim (16.) - FV Fortuna Heddesheim (5.) 1:1 (0:1)
Heddesheim, die auf schwerem Geläuf durch Cihad Ilhan (7.) früh in Führung gingen und sich in der Folge im Auslassen bester Torchancen selbst übertrafen, gaben wichtige Zähler im Kampf um die vordersten Plätze ab. Anstatt eine hochüberlegen geführte Begegnung endgültig zu entscheiden, traf Ibrahim Ünsal zum 1:1 (76.). Fortunas John Malanga erzielte in der Nachspielzeit (90.+3) aus kurzer Distanz einen Treffer, aber der wurde wegen vermeintlichem Handspiel nicht gegeben.

 

VfB Gartenstadt (2.) - SG HD-Kirchheim (18.) 4:0 (2:0)
Klare Angelegenheit für den VfB Gartenstadt, der gegen den Tabellenletzten schon zur Pause ein hochverdientes 2:0 durch Andreas Adamek (27./38.) vorgelegt hatte. In der 2. Halbzeit weiter Einbahnstraßenfußball und das 3:0 durch Fabio Hechler (50.) und 4:0 (90.) durch Fabio Schaudt.

 

SV Sandhausen U23 (1.) - TSV 1887 Wieblingen (14.) 0:1 (0:1)
Überraschung in Sandhausen, wo der Aufsteiger TSV Wieblingen mit einer disziplinierten Leistung aufwartete und überraschend mit 0:1 gewann. Den Treffer des Tages erzielte Patrick Marschlich in der 4. Minute. Für die Sandhäuser war es die zweite Niederlage in Folge. Nur noch aufgrund des besseren Torverhältnisses wird der Platz an der Sonne vor dem VfB Gartenstadt behauptet.

 

TuS Bilfingen (11.) - SV 98 Schwetzingen (15.) 4:1 (1:0)
Die Schwetzinger wollten den 1:0 Sieg über Sandhausens U23 vom vergangenen Wochenende in Bilfingen vergolden. Den 1:0 Rückstand durch Ertugrul (25.) machte Nelson Nsowah (50.) wett, aber erneut Ertugrul (62.) und Celebi (67.) trafen für den TuS vorentscheidend zum 3:1. Celebi markierte mit seinem 2. Treffer in diesem Spiel den 4:1 Endstand.

 

1.FC Bruchsal (9.) - FC-Astoria Walldorf 2 (4.) 1:2 (0:0)
Lauf- und spielfreudige Walldorfer untermauerten ihre Ambitionen, ganz vorne mitspielen zu wollen. Dawda Sanneh (49.) und Semih Sahin (59.) trafen nach dem Wechsel zu einer 0:2 Führung. Den Bruchsalern gelang in der Nachspielzeit lediglich noch der Anschlusstreffer zum 1:2 (90.+3) durch Morilla Morito.

 

FC Olympia Kirrlach (12.) - FC Zuzenhausen (10.) 1:1 (0:1)
Die Zuzenhausener entführten verdientermaßen einen Punkt aus Kirrlach. Marcel Erhard hatte die frühe 0:1 Führung für die Kraichgauer (7.) besorgt. Kirrlach konnte durch Andrè Redekop (65.) zum 1:1 ausgleichen.

 

TSG 62/09 Weinheim (8.) - SpVgg. Durlach-Aue (6.) 1:0 (0:0)
Die Weinheimer bewahren ihre Heimstärke, insbesondere wenn es gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel geht. So musste auch die SpVgg. Durlach-Aue sich knapp geschlagen geben. Es war der lange Zeit verletzte Abdullah Köse gewesen, der in der 60. Minute mit dem 1:0 den Treffer des Tages erzielte.

 

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 03 Dezember 2018

Verbandsliga Nordbaden