Sonntag, 21. April 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 14. Spieltag in der Verbandsliga Baden 2018/2019

erstellt am Freitag, 02 November 2018
Heddesheims Yannick Tewelde (24 HEDD) gegen Bilfingens Kevin STOITZNER (13 BIL) und Rico REICHENBACHER (4 BIL). Heddesheims Yannick Tewelde (24 HEDD) gegen Bilfingens Kevin STOITZNER (13 BIL) und Rico REICHENBACHER (4 BIL). Foto: Michael Ripberger

sport-kurier. Der Rückblick in der Übersicht.

SV Sandhausen U23 (1.) - VfR Mannheim (2.) 0:1 (0:0)
Ohne Verstärkung von oben sind auch die Sandhäuser zu knacken, das stellte ein überragend spielender VfR Mannheim unter Beweis, der beim SV Sandhausen U23 mit einer taktisch starken und disziplinierten Leistung aufwartete. Den Treffer des Tages erzielte in der 74. Minute Jonas Rehm mit einem verwandelten Strafstoß. Aus den letzten 7 Spielen holte der VfR 6 Siege (6-1-0) und hat sich erstmals in dieser Spielzeit auf den Aufstiegsrelegationsplatz vorgearbeitet.


VfB Gartenstadt (3.) - VfB Eppingen (13.) 1:1 (1:0)
Der VfB Gartenstadt lief auch gegen die Eppinger nicht im 5. Gang. Zwar waren die Hausherren in Durchgang eins das bessere Team und gingen durch Patrick Fetzer mit 1:0 (42.) in Führung, aber in der 2. Halbzeit zeigten sich die Gäste sortierter. So war der 1:1 Ausgleichstreffer durch Alexander Rudenko (80.) auch nicht unverdient.


TuS Bilfingen (12.) - FV Fortuna Heddesheim (4.) 3:1 (0:1)
Die Fortunen konnten nur in der 1. Halbzeit auf schwer bespielbarem Platz überzeugen. Simon Tüting hatte mit einem Fallrückzieher das 0:1 (19.) erzielt. In der Folge versäumte es die Gölz-Elf gute Chancen zu nutzen. In der 2. Halbzeit sorgten individuelle Fehler und schlechtes Pass- und Kombinationsspiel der Heddesheimer, für die Wende im Spiel. Kampfstarke Bilfinger drehten die Partie durch Tore von Murat Ertugrul (50.) und Oguzhan Celebi (64.). In numerischer Unterzahl (gelbrot Hartmann) kassierten die Fortunen durch Benjamin Krause (88.) das 3:1.

 

SV 98 Schwetzingen (14.) - SG HD-Kirchheim (18.) 9:3 (4:0)
Die Kirchheimer sind weiterhin die Schießbude der Liga. Auch in Schwetzingen hagelte es jede Menge Gegentreffer. Der einzige Unterschied diesmal, auch die SGK schaffte drei Einschüsse. Die Treffer für den SV 98 erzielten Jüllich, Dorn, Osmanaj, Cavdaro, Scalia, T. Can und P. Hocker (3).

 

TSG 62/09 Weinheim (9.) - FC-Astoria Walldorf II (6.) 1:0 (0:0)
Die Weinheimer entwickeln sich zum Favoritenkiller. Nach dem VfB Gartenstadt und 1. FC Bruchsal, musste nun die II. Vertretung des FC Astoria Walldorf daran glauben. Aiman Kurt war in der 54. Minute der vielumjubelte Torschütze zum 1:0 Sieg.

 

FC Olympia Kirrlach (10.) - 1.FC Bruchsal (7.) 3:3 (2:1)
Da sahen die Kirrlacher schon wie der sichere Sieger aus, als sie mit 2:0 und 3:1 führten. Aber nie aufgebende Bruchsaler legten nach einer Stunde Spielzeit einen höheren Gang ein, trafen durch Carsten Walther (61.) und Isa Kaykun (89.) zum 3:3 Ausgleich.

 

SpVgg. Durlach-Aue (5.) - ATSV Mutschelbach (8.) 1:4 (0:1)
Zu einem überraschend deutlichen Auswärtssieg kam der Aufsteiger aus Mutschelbach bei den heimstarken Durlachern. Ursächlich der Doppelschlag in der 54./58. Minute, als der ATSV mit zwei Treffern innerhalb vier Minuten auf 0:3 Tore davonzog. Tobias Stoll sorgte mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel für das 0:4. Marvin Gondorf gelang lediglich noch das 1:4 (81.).

 

FV Lauda 1913 (16.) - FC 07 Heidelsheim (17.) 4:0 (2:0)
Im Keller- und Aufsteigerduell hatten die Hausherren am Ende die Nase deutlich und verdient vorne. Schon zur Pause hatten Ilic (22.) und Jurjevic (36.) für eine 2:0 Führung gesorgt. Die Vorentscheidung in der 70./71. Minute, als Ondrasch und Jurjevic ein Doppelschlag zum 4:0 gelang.

 

TSV 1887 Wieblingen (15.) - FC Zuzenhausen (11.) 1:0 (0:0)
Zu einem wichtigen 1:0 Sieg kam Aufsteiger Wieblingen gegen die Zuzenhausener. Den Treffer des Tages erzielte in einer kampfbetonten Begegnung Benedikt Damm in der 52. Minute.

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 02 November 2018

Verbandsliga Nordbaden