Donnerstag, 27. Juni 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

SV Waldhof kommt mit "blauem Auge" davon ++ Drei Minuspunkte und 40.000 Euro Geldstrafe

erstellt am Donnerstag, 05 Juli 2018
SV Waldhof kommt mit "blauem Auge" davon ++ Drei Minuspunkte und 40.000 Euro Geldstrafe Bild: MA-Photography

sport-kurier. Mit eineinhalb blauen Augen davongekommen ist der SV Waldhof beim Urteil nach den Ausschreitungen bei den beiden Aufstiegsspielen um die 3. Liga gegen den KFC Uerdingen am 24. und 27. Mai.

Nach den schweren Verfehlungen im Fanblock, die in erster Linie von der Gruppe der Ultras initiiert wurden und zum Spielabbruch führten, wurde der Club nun mit einer Geldstrafe von 40.000 Euro und drei Minuspunkten für die kommende Saison bestraft.

Dies ergab die mündliche Verhandlung am Donnerstag beim DFB-Sportgericht. Gefordert hatte der DFB ursprünglich 50.000 Euro und neun Minuspunkte. Eine Berufung ist noch möglich. Erstmalig werden damit einem Verein Punkte aufgrund von Zuschauerverfehlungen abgezogen und in den sportlichen Wettbewerb eingegriffen.

Der SV Waldhof jedoch ist Wiederholungstäter. Schon vor zwei Jahren wurde der Club aufgrund von Ausschreitungen bei den Relegationsspielen gegen SF Lotte mit einem Geisterspiel, nur etwa 800 Dauerkarteninhaber hatten Zutritt, bestraft. Die jetzige Strafe ist wohl die letzte Warnung des DFB an den SVW.

Das Urteil hält die Mannheimer sportlich über Wasser, bei weiteren Vorfällen dieser Art würde der Club sicher endgültig sein Todesurteil unterschreiben.

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 05 Juli 2018

Regionalliga