Montag, 27. Mai 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Der SV Waldhof marschiert weiter / 3:0 Erfolg über den FC Astoria Walldorf

erstellt am Samstag, 12 März 2016
Jannik Sommer / SVW gegen Benjamin Hofmann, SV Waldhof Mannheim vs. Astoria Walldorf. Jannik Sommer / SVW gegen Benjamin Hofmann, SV Waldhof Mannheim vs. Astoria Walldorf. Bild: AS Sportfotos

von Sportkurier. Im dritten Spiel nach der Winterpause feierten die Mannheimer den dritten Sieg.

Beim klaren 3:0 gegen den FC Astoria Walldorf zeigten die Blau-Schwarzen eine gute Leistung und verteidigten vor mehr als 6.000 Zuschauern die Tabellenführung in der Regionalliga Südwest.

Ein Hauch von Champions League umweht aktuell den SV Waldhof

Auf dem Platz reichen die Leistungen noch nicht den allerhöchsten Ansprüchen, aber in der Kabine der Mannheimer wurde am Donnerstag die Hymne der Königsklasse gespielt. "Die Mannschaft hat mir auf diese Art gratuliert", verriet Kenan Kocak nach dem Sieg gegen die Walldorfer. Der frisch gebackene Fußballlehrer wurde aber auch noch auf dem Feld beschenkt, denn seine Spieler lieferten gegen den FCA eine blitzsaubere Leistung ab.

Marcel Hofbauer gegen Patrick Haag / SVW - SV Waldhof Mannheim vs. Astoria Walldorf. AS Sportfotos

"Der Sieg der Mannheimer ist absolut verdient", sagte Matthias Born nach den 90 einseitigen Minuten

Der Trainer der Walldorfer räumte die Überlegenheit der Blau-Schwarzen ein, die beeindruckend souverän gegen die unbequemen Walldorfer siegten, gegen die sie im badischen Pokal ausgeschieden waren. Nur ein paar Mal deuteten die Walldorfer bei Kontern ihre Gefährlichkeit an, spätestens nach der Pause hatten die Mannheimer aber alles im Griff.

"Der Erfolg geht auch in dieser Höhe in Ordnung", sagte deshalb folgerichtig Borns Gegenüber Kocak, der zufrieden mit dem Auftritt seines Teams sein konnte. Die Mannheimer hätten sogar noch deutlicher gewinnen können, ohne dass der Spielverlauf falsch wiedergegeben worden wäre. Der SVW war über 90 Minuten deutlich überlegen und hätte schon viel früher 1:0 in Führung gehen können, doch erst Giuseppe Burgio besorgte in der 43. Minute das überfällige 1:0.

Andreas Schön gegen Hanno Balitsch/SVW, SV Waldhof Mannheim vs. Astoria Walldorf. AS Sportfotos.

Unmittelbar nach der Pause waren die Walldorfer etwas besser im Spiel, doch mit dem 2:0 durch den souverän verwandelten Foulelfmeter von Jannik Sommer war die Partie nach 59 Minuten entschieden. Marcel Seegert, dem der Ball nach einer Ecke vor die Füße fiel, traf zum 3:0 (70.) und läutete eine entspannte Schlussphase ein, in der die Waldhöfer abgeklärt die drei Punkte absicherten.

Glücklicherweise nahm die Partie einen so klaren Ausgang, denn so musste nicht mehr über eine Schiedsrichterentscheidung aus der Anfangsphase diskutiert werden. In der siebten Minute war Gianluca Korte, der erstmals in der SVW-Anfangself stand, zentral durchgebrochen und wurde kurz vor dem Strafraum von Manuel Kaufmann zu Fall gebracht. Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck blies in seine Pfeife, entschied auf Foulspiel, gab dem Übeltäter zur Überraschung aller aber nur die Gelbe Karte.

Hanno Balitsch / SVW gegen Benjamin Hofmann, SV Waldhof Mannheim vs. Astoria Walldorf. AS Sportfotos

Jetzt gehts gegen die U23 des 1. FC Kaiserslautern

"Wenn das keine Rote Karte war, gibt es keine Rote Karten mehr", sagte Kocak verwundert. "Zum Glück hatte das keine Auswirkungen", erklärte der Waldhof-Coach.
Den Waldhof-Fans war später die Szene aus der Anfangsphase egal, denn sie feierten die drei Punkte und stimmten sich schon einmal auf das nächste Spiel ein. Am kommenden Samstag findet das brisante Duell bei der U23 des 1.FC Kaiserslautern statt.

"Da wollen wir gewinnen und die Fans für ihre tolle Unterstützung belohnen", sagte Hanno Balitsch mit Blick auf die Partie. Die Anhänger belgten die Pfälzer schon einmal mit Schmähgesängen und forderten lautstark von der eigenen Mannschaft: Auswärtssieg."

SV Waldhof: Scholz - Strifler, Marcel Seegert, Fink, Haag - Balitsch, di Gregorio (46. Nag) - Korte (80. Gärtner), Förster, Sommer - Burgio (66. Sökler)
FCA Walldorf: Hiegl - Hofmann, Nyenty, Kaufmann, Pellowski - Horn, Kern (71. Mohr) - Hofbauer (64. Geist), Schön (46. Carl), Meyer - Bozic

Tore: 1:0 Burgio (43.), 2:0 Sommer (59., Foulelfmeter), 3:0 Marcel Seegert (70.).
Zuschauer: 6341.
Schiedsrichter: Matthias Jöllenbeck (Mülheim).

Letzte Änderung am Samstag, 12 März 2016

Regionalliga