Montag, 27. Mai 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

FV Fortuna 1911 Heddesheim erteilt dem VfB Gartenstadt im Spitzenspiel eine Lehrstunde +++ 1:5 (0:3) Auswärtssieg

erstellt am Samstag, 14 Mai 2016
Thorsten Kniehl führte die Heddesheimer mit drei Treffern zum wichtigen 5:1 Sieg beim VfB Gartenstadt. Thorsten Kniehl führte die Heddesheimer mit drei Treffern zum wichtigen 5:1 Sieg beim VfB Gartenstadt. Bild: Rafael Kowollik.

von Sportkurier. Nach dem Spiel gab es im Erich-Schäfer-Sportpark keine zwei Meinungen zum Top-Spiel der Landesliga Rhein-Neckar.

Zu eindeutig war die Dominanz und spielerische Klasse der Fortuna aus Heddesheim, die den Tabellendritten VfB Gartenstadt mit 1:5 (0:3) Toren deutlich in die Schranken verwies und dem Aufstiegsaspiranten eine wahre Lehrstunde erteilte. Die Treffer in einer einseitigen Begegnung erzielten vor 450 Zuschauern Heddesheims Thorsten Kniehl (6./11./68.), Nelson Nsowah (38.) und Daniel Gulde (64.). Das zwischenzeitliche 1:3 hatte Gartenstadts Darnell Hill (58.) markiert.

"Das war eine Punktlandung heute. Wir waren von der ersten Minute an "ralliger" auf den Sieg und haben uns in einen wahren Spielrausch hineingesteigert", so ein restlos zufriedener Heddesheimer Coach Rene Gölz. Und weiter: "Das war eine Fußball-Demonstration meiner Mannschaft. Wir sind auf diese Leistung des Teams sehr stolz."

Thorsten Kniehl erzielt in dieser Szene das 0:1 für Heddesheim. Bild: Rafael Kowollik.
 
Auch Gartenstadts Chefcoach Reiner Hollich bestätigte den hochverdienten Sieg der Heddesheimer

"Die Fortuna war uns in allen Belangen überlegen, das muss man anerkennen. An dem verdienten Sieg gibt es nichts zu zweifeln.  Heddesheim konnte seine personellen Ausfälle einfach besser kompensieren", so Gartenstadts Trainer.

Das Spiel begann mit Paukenschlägen. Nach einigen Minuten des "Abtastens", übernahmen die Gäste aus Heddesheim die Initiative. Gutes Kombinations- und Umschaltspiel der Gölz-Elf. Bevor der VfB wusste was hier gespielt wurde, stand es durch zwei frühe und blitzsaubere Treffer von Torjäger Thorsten Kniehl (6./11.) bereits 0:2. Kniehl war es auch, der nach einer Vorlage von Bennie Schäfer im Alleinlauf auf VfB-Keeper Simon Landa zulief, um dann den Ball quer auf den mitlaufenden Nelson Nsowah aufzulegen - 0:3 (38.).

Im zweiten Abschnitt eine Gartenstädter Mannschaft die Moral und Kampfgeist bewies. Man stemmte sich trotz des klaren Rückstandes der drohenden Niederlage. Nachdem Heddesheims Nsowah (46./48.) und Kniehl (53.) die Chancen zum 0:4 vergaben, war es Darnell Hill, der in der 58. Minute auf 1:3 verkürzen konnte. Sollte hier nochmals etwas anbrennen?

Kniehl erzielt Saisontreffer Nr. 31, 32, 33

Der aufopferungsvoll kämpfende Daniel Gulde traf nur Minuten nach dem Anschlusstreffer zum vorentscheidenden 1:4 (64.). "Das Spiel war damit entschieden", befand auch Reiner Hollich. Als Nelson Nsowah von VfB-Torsteher Simon Landa im Strafraum unsanft gelegt wurde, verwandelte Kniehl mit seinem 33. Saisontreffer den fälligen Strafstoß zum 1:5 (68.).

Heddesheims Daniel Gulde glänzte als Vorbereiter und traf selbst zum 1:4. Bild: Rafael Kowollik.

Heddesheim hat nach diesem Auswärtssieg beim Mitaufstiegskonkurrenten nunmehr 5 Punkte Vorspung vor dem VfB Gartenstadt und drei Punkte vor dem FC Bammental. Gelingt in den letzten beiden Saisonspielen gegen Ziegelhausen und Wieblingen noch ein einziger Sieg, dann ist die Fortuna für die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga Nordbaden qualifiziert.

"Wir gehen jetzt davon aus, das wir das schaffen. Wir glauben an den Aufstieg in die Verbandsliga und nun gilt es, konzentriert daraufhin zu arbeiten", so Heddesheims Coach Rene Gölz.

Heddesheims Trainer Rene Gölz hatte alles richtig gemacht. Seine Mannschaft war auf dieses Spitzenspiel taktisch hervorragend eingestellt. Bild: Rafael Kowollik.

 
VfB Gartenstadt - FV Fortuna 1911 Heddesheim 1:5 (0:3)

 

Tore: 0:1 Thorsten Kniehl (6.), 0:2 Thorsten Kniehl (11.), 0:3 Nelson Nsowah (38.), 1:3 Darnell Hill (58.). 1:4 Daniel Gulde (64.), 1:5 Thorsten Kniehl (68./Strafstoß).

VfB Gartenstadt: Simon Landa - Kristjian Vidakovic, Oliver Hörber, Daniel Zahnleiter, Darnell Hill, Valon Muja, Markus Urban (78. Dino Smajlovic), Adrian Kohl (80. Nicolas Hahn), Ergün Pakel, Zlatko Mikic, Ali Chaouch.

Fortuna Heddesheim: Daniel Tsiflidis - Boubacar Siby, Jozef Skandik, Alexander Dirks (81. Giovanni Marino), Damian Pritchett, Marcel Höhn, Daniel Gulde, Nelson Nsowah, Benjamin Schäfer, Yunus Kavak (77. Maurice Kühnl), Thorsten Kniehl (80. Paul Stro).

Beste Spieler: VfB Gartenstadt: Darnell Hill - Fortuna Heddesheim: Damian Pritchett, Alexander Dirks, Thorsten Kniehl.

Zuschauer: 450
Schiedsrichter: Rini Iljazi

Letzte Änderung am Samstag, 14 Mai 2016

Landesliga Rhein-Neckar