Montag, 27. Mai 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Vorschau 18. Spieltag Landesliga Rhein-Neckar 2018/2019

erstellt am Mittwoch, 13 März 2019
Archivbild Hinrunde - FT HD.-Kirchheim (rot-schwarz) vs. ASC HD.-Neuenheim (gelb-schwarz)  4 David Kiefer ASCN-15 Robby Lange FTK. Archivbild Hinrunde - FT HD.-Kirchheim (rot-schwarz) vs. ASC HD.-Neuenheim (gelb-schwarz) 4 David Kiefer ASCN-15 Robby Lange FTK. Bild: AS Sportfotos

sport-kurier. Die Tabelle ist teilweise unvollständig, da letztes Wochenende Spiele ausfielen.

Zudem sind durch den Rückzug der SG Hemsbach immer jeden Spieltag zwei Teams spielfrei.

FV 1918 Brühl (9.) - 1. FC Mühlhausen (2.)
Wie kommen die Mühlhausener aus den Winterstiefeln heraus? In Brühl ist es der erste Auftritt des 1. FCM im Jahr 2019. Um den Relegationsplatz (2.) zu halten, ist ein Sieg erforderlich, denn die Konkurrenz im Kampf um Platz 2 sitzt im Nacken. Brühl muss die Kurve bekommen. Die schwachen Vorbereitungsspiele und die Niederlage in Neckarau sprechen aktuell nicht gerade für die Zimmermann-Elf. Unser Tipp: 1:3.

 

ASV-DJK Eppelheim (7.) - DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal (10.)
Eppelheim hat scheinbar in die Spur gefunden. Der knappe Auswärtssieg in Ketsch (1:2) sollte gegen die Ziegelhäuser Auftrieb geben. Auswärts tritt der Aufsteiger schüchtern auf (1-1-6). Eine absolut ausbaufähige Spielbilanz hat hier der FC/DJK. Die Eppelheimer haben drei ihrer vier letzten Heimspiele verloren. Jetzt will man auf seinem neuen Sportgelände endlich wieder zur gewohnten Heimstärke finden. Unser Tipp: 2:0.

 

VfB St. Leon (6.) - Spvgg 06 Ketsch (11.)
Die Ketscher sind bei einem Spiel mehr, nur 4 Punkte vom Abstiegsrelegationsplatz entfernt. Die Eissler-Elf muss punkten, punkten, punkten. Dabei waren die Ketscher vor der Saison hoch eingeschätzt, aber insgesamt ist der Saisonverlauf wohl auch aus Sicht der 06er nicht gerade erfreulich. Der VfB St. Leon hat als Vorjahres-Vizemeister andere Erwartungen gehabt, aber noch können die VfB'ler mit einer starken Rückrunde nochmals ganz oben anklopfen. Unser Tipp: 3:2.

 

FT Kirchheim (14.) - VfL Kurpfalz Neckarau (5.)
Die Kirchheimer haben am letzten Spieltag beim 0:0 in Neuenheim überrascht. Der Aufsteiger stemmt sich gegen den drohenden Abstieg. Auf eigenem Platz haben die Freien Turner Kirchheim eine wenig furchteinflößende Bilanz (1-1-4), aber auch die Neckarauer sind keine Macht in der Fremde (2-2-3). Um sich die Chancen auf Platz 2 zu erhalten, sollten die Neckarauer die volle Punktzahl abräumen. Unser Tipp: 2:3.

 

FC Victoria Bammental (3.) - SV Waldhof-Mannheim 2 (1.)
Die Bammentaler hatten Glück am letzten Spieltag. Dank ständiger Beschwerden beim Schiedsrichter, wegen des Sturmtiefs Eberhard, wurde das Spiel in Plankstadt beim Halbzeitstand von 1:0 für die TSG Eintracht Plankstadt abgebrochen. Die waren ziemlich angefressen, aber die Entscheidungsgewalt liegt hier nun mal beim Schiedsrichter. Gegen Waldhof Mannheim wartet jetzt der Tabellenführer auf die Odenwälder. Kann der FCB sogar an Platz 1 kratzen? Das klappt nur, wenn sich in dieser Partie die Bigpoints "gekrallt" werden. Waldhof hatte eine durchwachsene Vorbereitung und wird nun in diesem Spitzenspiel "eine Schippe" drauflegen müssen. Unser Tipp: 2:3.

 

TSV Kürnbach (12.) - TSG Eintracht Plankstadt (13.)
Die Kürnbacher setzen als potentieller Abstiegskandidat auf ihre Heimstärke (3-2-2). Gegen den Mitabstiegskonkurrenten aus Plankstadt will man das 6-Punkte Spiel für sich entscheiden. Auswärts sind die Plankstädter gerne gesehener Gast, hat man doch in 8 Auswärtsspielen auch 8 Mal den Platz als Verlierer verlassen. Trainer Moses Kopotz will nun mit seinem Team die ersten Auswärtspunkte holen, wohlwissend, dass die Luft im Tabellenkeller ansonsten immer dünner wird. Unser Tipp: 2:2.

 

Spielfrei: ASC Neuenheim, FC Türkspor Mannheim

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 13 März 2019

Landesliga Rhein-Neckar