Mittwoch, 26. Juni 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 14. Spieltag in der Landesliga Rhein-Neckar 2018/2019

erstellt am Montag, 26 November 2018
SV Waldhof Mannheim 2 (weiss) vs. DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal Nr. 9 Jonas Schmid DJK/FC kommt gegen TW Daniel Tsiflidis (SVW II) zu spät. SV Waldhof Mannheim 2 (weiss) vs. DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal Nr. 9 Jonas Schmid DJK/FC kommt gegen TW Daniel Tsiflidis (SVW II) zu spät. Bild: AS Sportfotos

sport-kurier. Der Rückblick in der Übersicht.

VfB St. Leon (6.) - VfL Kurpfalz Neckarau (5.) 5:0 (2:0)
Ups, das war überraschend deutlich. Die Neckarauer mussten beim 5:0 in St. Leon die zweite Saisonniederlage einstecken, die jedoch heftig ausfiel. Dennis Gerber (21.) und Paul Brömmer (22.) hatten innerhalb zwei Minuten mit einem Doppelschlag den VfL kurzzeitig in einen Schockzustand versetzt. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Hannes Heist mit dem 3:0 (53.) für die Vorentscheidung. Neckarau hatte auch im Schlussdrittel nichts entgegenzusetzen, musste durch Kevin Oechsler (80.) und Tobias Longo (90.+2) noch Treffer Nr. 4 und Nr. 5 hinnehmen.

 

SV Waldhof-Mannheim 2 (1.) - DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal (11.) 4:0 (3:0)
Der Herbstmeister SVW II ließ auch gegen den Aufsteiger aus Ziegelhausen nichts anbrennen. Zwei Mal Darnell Hill (4./6.), als auch Patrick Heinzelmann (38.) trafen zu einer souveränen 3:0 Halbzeitführung. Auch im zweiten Durchgang gab die Brandenburger-Elf den Takt an, erhöhte durch Darnell Hill (72.), der seinen 11. Saisontreffer erzielte, auf 4:0.


FC Victoria Bammental (3.) - Spvgg 06 Ketsch (10.) 4:1 (1:1)
Die Ketscher erwiesen sich beim Aufstiegsaspiranten Bammental zumindest im ersten Durchgang als harte Nuss. Gökhan Kaya hatte die Kicker aus der Enderle-Gemeinde sogar mit 0:1 in Führung gebracht (15.), aber David von Geiso markierte in Minute 27 den 1:1 Ausgleich. In der 2. Halbzeit sorgte der Doppelschlag von Maik Grund (55.) und Dominic Wacknitz (62.) für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte Bammentals Patrik Biro mit dem Treffer zum 4:1 (86.).

 

FV 1918 Brühl (9.) - FT Kirchheim (14.) 5:4 (5:1)
Die Brühler versetzten ihren Anhang in ein We3chselbad der Gefühle. Mit 5:1 führten die Hausherren bereits zur Pause und es schien auf ein Debakel für den Aufsteiger aus Kirchheim auszusehen. Aber in der 2. Halbzeit bliesen die Kirchheimer zur Aufholjagd, kamen in der Schlussminute noch auf 5:4 heran, so dass die fünfminütige Nachspielzeit noch zum Zitterspiel für den FVB wurde. Die Brühler Tore erzielten Robin Hess, Alexander Cermak (2), Aron Späth und Tim Wäckerle.

Saison 18/19 Landesliga Rhein-Neckar TSV Kürnbach vs FC Türkspor Mannheim - von li. im Zweikampf Mertkann Saglam (FC TS Mannheim) und der zweifache Torschütze Nicolas Zieger (Kürnbach). Bild: Siegfried Lörz

 

TSV Kürnbach (12.) - FC Türkspor Mannheim (7.) 3:2 (3:1)
Der FC Türkspor Mannheim kann sich im Kampf um die vordersten Plätze erstmal wieder hinten anstellen. Die dritte Niederlage in Folge kassierte das ambitionierte Team von Trainer Mehmet Topal beim abstiegsgefährdeten TSV Kürnbach. Zur Pause hatten die Hausherren durch Tore von Zieger (30./45.) und Genc (38.), bei einem Gegentreffer durch Demirci, ein 3:1 vorgelegt. Als Yildirim per Strafstoß (60.) auf 3:2 verkürzte, wurde es nochmal eng für die Kürnbacher, aber am Ende sicherte sich der Liganeuling drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

 

SG Hemsbach (15.) - ASC Neuenheim (4.) 0:5 (0:1)
Die Hemsbacher verkauften sich gegen die klar favorisierten Neuenheimer doch eine Stunde lang ganz gut. Bis dahin lag der Ligaletzte durch ein Tor von Patrick Schleich (31.) nur mit 0:1 im Rückstand. Erst als Levin Sandmann in der 58. Minute auf 0:2 erhöhte, war die Gegenwehr der Hausherren gebrochen. Soh Kushida (61./68./90.) gelang ein lupenreiner Hattrick und erhöhte auf 0:5.

 

ASV-DJK Eppelheim (8.) - 1. FC Mühlhausen (2.) 2:3 (1:3)
Die Mühlhausener bleiben zusammen mit dem FC Bammental weiter hartnäckigster Verfolger des SV Waldhof II. Den Grundstein zum Auswärtssieg legte der Ligazweite bereits in der 1. Halbzeit, als er mit 1:3 führte. Die Eppelheimer entgegneten dem Favoriten in der 2. Halbzeit viel Kampfkraft und mit dem 2:3 durch Timo Staffeldt blieb die Partie bis zum Schlusspfiff spannend.

 

Spielfrei: TSG Eintracht Plankstadt

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 26 November 2018

Landesliga Rhein-Neckar