Montag, 18. März 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 14. Spieltag in der Landesliga Rhein-Neckar 2018/2019

erstellt am Montag, 19 November 2018
FC Türkspor-Coach Mehmet Ali Topal gestikulierend. FC Türkspor-Coach Mehmet Ali Topal gestikulierend. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der Rückblick in der Übersicht.

FC Türkspor Mannheim (6.) - FC Victoria Bammental (3.) 1:4 (0:2)
Die Bigpoints gingen in diesem Spitzenspiel an den FC Bammental. Der FC Türkspor musste hingegen die 2. Niederlage in Folge einstecken. Die Odenwälder bestimmten die Partie und führten durch Steeb (35.), Kramer (35.) und Rehberger (47.) mit 0:3 Toren. Als Demirci auf 1:3 (55.) verkürzen konnte, keimte nochmal Hoffnung auf. Aber nach dem 1:4 (71.) durch David von Geiso war das Spiel endgültig entschieden.

 

Spvgg 06 Ketsch (9.) - SV Waldhof-Mannheim II (1.) 1:1 (1:1)
Am Ende war die Punkteteilung für den Tabellenführer hinnehmbar. Hatte die Brandenburger-Elf doch ab der 38. Minute nach einer gelbroten Karte in Unterzahl spielen müssen. Yonathan Domingos besorgte die 0:1 Führung (34.), die Christian Zeilfelder (39.) per Strafstoß ausglich. Die Waldhöfer haben nach dem Sieg der Bammentaler beim FC Türkspor und dem gleichzeitigen Remis in Ketsch noch 8 Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze.

 

VfL Kurpfalz Neckarau (4.) - ASV-DJK Eppelheim (10.) 2:0 (0:0)
Die Neckarauer bleiben auf eigenem Platz ungeschlagen (5-2-0) und bleiben im Kampf um den 2. Tabellenplatz im Rennen. Dabei war es ein hartes Stück Arbeit, bis der Sieg gegen die Eppelheimer unter Dach und Fach war. Es waren in der 2. Halbzeit Lorenz Held (52.) und Idris Yildirim (67.) die mit ihren Treffern den VfL Kurpfalz auf die Siegerstraße brachten.

 

FT Kirchheim (13.) - SG Hemsbach (15.) 6:1 (0:1)
Die große Überraschung blieb aus. Nach dem Hemsbacher 2:0 Sieg über Brühl, rechnete man sich auch beim Mitaufsteiger FT Kirchheim etwas aus. Und siehe da, zur Pause führte die SGH durch Javier Scalzo (14.) mit 0:1. Als gleich nach Wiederanpfiff Raad (48.) per Strafstoß ausglich, war die Ordnung im Spiel der Hemsbacher verschwunden. Sandritter, Kuli (2) und Bergold (2) schraubten das Ergebnis auf 6:1 Tore hoch.

 

DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal (10.) - TSG Eintracht Plankstadt (12.) 5:3 (2:1)
Die Plankstädter kamen in dieser Partie immer wieder heran, zogen aber am Ende den Kürzeren. Dem 2:1 Pausenstand ließen die Ziegelhausener durch Graumann (52.) das 3:1 folgen. Herrmann verkürzte per Strafstoß auf 3:2 (67.), aber erneut war es Grauman der traf - 4:2 (73.). Als Markovic per erneutem Strafstoß auf 4:3 (86.) verkürzte, fiel fast im Gegenzug durch Graumann`s dritten Treffer das 5:3 (88.).

 

ASC Neuenheim (5.) - VfB St. Leon (7.) 2:2 (0:2)
Da schlitterten die Neuenheimer ganz knapp an einer Heimniederlage vorbei. Hannes Heist hatte per Doppelschlag (31./39.) den VfB mit 0:2 in Führung gebracht. Patrick Schleich verkürzte kurz nach Wiederanpfiff zum 1:2 (48.). St. Leon verteidigte in der Folge gut, musste aber in der Schlussminute doch noch den 2:2 Ausgleich hinnehmen.

 

1. FC Mühlhausen (2.) - TSV Kürnbach (14.) 3:2 (0:1)
Da schlitterten die Mühlhausener knapp an Punktverlusten vorbei. Die Kürnbacher führten zur Pause mit 0:1 und Mühlhausen musste die 2. Halbzeit nach einer Roten Karte (45.) zu zehnt spielen. Nachdem Imhof (52.) und Kretz (74.) die Partie zunächst drehten, glich Kreuzer zum 2:2 (76.) aus. Kazmaier ließ den Mühlhausener Anhang dann doch noch jubeln. Sein Treffer in der 88. Minute brachte den 3:2 Siegtreffer.

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 19 November 2018

Landesliga Rhein-Neckar