Montag, 18. März 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 13. Spieltag in der Landesliga Rhein Neckar 2018/2019

erstellt am Montag, 12 November 2018
SV Waldhof Mannheim II - Tuerkspor Mannheim, Landesliga, v.l. Tuerkspors Oguzhan Yildirim, Waldhofs Jan Deters, Tuerkspors Yusuf Demirci und Waldhofs Marcus Hawk. SV Waldhof Mannheim II - Tuerkspor Mannheim, Landesliga, v.l. Tuerkspors Oguzhan Yildirim, Waldhofs Jan Deters, Tuerkspors Yusuf Demirci und Waldhofs Marcus Hawk. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der Rückblick in der Übersicht.

SV Waldhof-Mannheim 2 (1.) - FC Türkspor Mannheim (6.) 3:0 (0:0)
Der SV Waldhof II hat sich die Herbstmeisterschaft gesichert. Der Primus der Liga bezwang im Spitzenspiel des 13. Spieltages den FC Türkspor Mannheim aufgrund einer starken 2. Halbzeit verdient. Die Treffer für die Blauschwarzen erzielten Dennis Franzin (68.), Maurice Moldsen (80.) und Rico Zimmermann (90.+2). Die Brandenburger-Elf hat nunmehr 10 Punkte Vorsprung vor den hartnäckigsten Verfolgern.

 

TSV Kürnbach (13.) - VfL Kurpfalz Neckarau (5.) 3:3 (1:3)
Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer in Kürnbach. Hatten die Neckarauer durch Tore von Yildirim (9./43.) und Held (21.) mit 1:3 geführt zur Pause, so drehten die Hausherren die Partie. Kreuzer (63.) und Genc (65.) schafften den 3:3 Ausgleich. In der Folge verpassten immer stärker werdenden Kürnbacher den verdienten Siegtreffer.

 

SG Hemsbach (15.) - FV 1918 Brühl (10.) 2:0 (1:0)
Es geht doch! Für die größte Überraschung am 13. Spieltag, dafür sorgten die Hemsbacher. Mit "Müh und Not" bekamen die schon zwei Mal nicht angetretenen Hemsbacher ein Team zusammen und dann besiegten sie auch noch die zuletzt erfolgreichen Brühler (drei Siege in Folge), die auf der ganzen Linie enttäuschten. Fofana Pa Malick (23.) und Noel Ghilazghi (84.) sorgten mit ihren Treffern für den ersten Sieg der laufenden Spielzeit.

 

FC Victoria Bammental (3.) - 1. FC Mühlhausen (2.) 2:1 (1:0)
In einem spannenden Spitzenspiel führten die Bammentaler bis zur 89. Minute 1:0 durch ein Tor von Rehberger (39.). Trotz numerischer Unterzahl (81./gelbrot) trafen die Mühlhausener zum 1:1 Ausgleich (89.). Der Jubel währte nur kurz, denn Carsten Klein traf in der Nachspielzeit (90.+1) zum vielumjubelten 2:1 Sieg.

 

TSG Eintracht Plankstadt (12.) - Spvgg 06 Ketsch (9.) 3:2 (2:1)
Einen wichtigen Last-Minute Sieg holten sich die abstiegsgefährdeten Plankstadter gegen die Ketscher. Den 0:1 Rückstand durch Bertolini (17.), drehten Herrmann (30./Elfmeter) und Rittmeier (34.). In Runde zwei gelang Kaya der 2:2 Ausgleich (53.), aber nach einer gelbroten Karte (70.) mussten die Ketschet in Unterzahl spielen. Simon Wolf war es, der in der Nachspielzeit den vielumjubelten 3:2 Siegtreffer erzielte (90.+2).

 

VfB St. Leon (7.) - FT Kirchheim (14.) 2:2 (0:2)
Vier gelbe, zwei gelbrote und eine rote Karte gestalteten das Derby farbenfroh. Die Kirchheim führten zur Pause durch Tore von Braun (41.) und Kulik (45.) mit 0:2. In der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer stärker werdenden Hausherren, die durch Schneider (47.) und Gerber (57.) zum 2:2 ausgleichen konnte. In der Folge wurde die Begegnung robuster und stand im Zeichen dreier Platzverweise.

 

ASV-DJK Eppelheim (9.) - ASC Neuenheim (4.) 1:2 (1:2)
Die Neuenheimer bestätigten auch in Eppelheim ihre gute Form der letzten Wochen. Und erneut war es "Lebensversicherung" Nazmi Bulut (12./13. Saisontreffer) der mit seinen beiden Toren (23./41.) nach dem 1:0 Rückstand durch Neusser (12.) Garant für den Auswärtssieg war.

 

Spielfrei: FC-DJK Ziegelhausen/Peterstal

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 12 November 2018

Landesliga Rhein-Neckar