Dienstag, 13. November 2018

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 12. Spieltag in der Landesliga Rhein-Neckar 2018/2019

erstellt am Montag, 05 November 2018
VfL Kurpfalz Neckarau - FC Victoria Bammental, Landesliga, v.l. Bammentals David von Geiso gegen Neckaraus Aykan Okur. VfL Kurpfalz Neckarau - FC Victoria Bammental, Landesliga, v.l. Bammentals David von Geiso gegen Neckaraus Aykan Okur. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der Rückblick in der Übersicht.

1. FC Mühlhausen (2.) - SV Waldhof-Mannheim II (1.) 0:3 (0:2)
Auf dem Papier sieht der 0:3 Erfolg der Waldhöfer klar aus. Auf dem Platz jedoch war das Spiel enger, als es das Ergebnis ausdrückt. Hochklassiger Landesligafußball und zwei Teams, die mit offenem Visier spielten. Der Brandenburger-Elf gelangen durch Franzin (9.) und Domingos (23.) mitten in die Phase eines offenen Schlagabtausches zwei Treffer, die das Spiel etwas beruhigten. Nach dem Wechsel war es erneut Domingos, der in der 54. Minute auf 0:3 erhöhte. Als Mühlhausen kurz darauf einen Spieler mit gelbrot verlor, war die Messe gelesen. Der SVW führt die Tabelle nunmehr mit 7 Punkten Vorsprung souverän an.

 

VfL Kurpfalz Neckarau (4.) - FC Victoria Bammental (5.) 2:0 (1:0)
Einen schwer erkämpften Sieg gegen Mitaufstiegsaspirant FC Bammental sicherte sich der VfL Kurpfalz Neckarau. Die Anfangsphase gehörte den Hausherren, ab Mitte der ersten Halbzeit bestimmten die Odenwälder das Spiel. Kurz vor der Pause Strafstoßentscheidung zugunsten der Gastgeber. Idris Yildirim verwandelte zum 1:0 (44.). Auch nach dem Wechsel die Neckarauer wacher und mit dem frühen 2:0 durch Lorenz Held (49.). Der FCB drängte in der Folge auf den Anschluss, aber mit Glück und Geschick schaukelten die Neckarauer den Sieg über die Zeit.

 

FV 1918 Brühl (10.) - VfB St. Leon (7.) 4:2 (2:0)
Die Brühler haben nach dem dritten Sieg in Folge endgültig den Sprung aus dem Tabellenkeller geschafft. Bis zur Pause hatte der FVB gegen die St. Leoner durch den Doppelschlag von Patrick Lehr (22./29.) ein 2:0 vorgelegt. Der VfB kam zurück in diese Partie und glich durch Fabian Rausch (48.) und Oliver Bitz (60.) zum 2:2 aus. In der Schlussphase hatten die Hausherren den längeren Atem. Robin Hess (81.) und Tim Hoffmann (90.+1) trafen zum 4:2 Sieg.

 

FC Türkspor Mannheim (3.) - TSG Eintracht Plankstadt (12.) 3:1 (1:0)
Der FC Türkspor hat sich auf den 3. Tabellenplatz verbessert und mischt im Aufstiegskampf stärker denn je mit. Oguzhan Yildirim (2.) sorgte für die frühe Führung der Topal-Elf, die kurz nach dem Seitenwechsel von Yusuf Demirci auf 2:0 (47.) ausgebaut wurde. Als Savas Badalak in der 56. Minute auf 2:1 verkürzen konnte, war das Spiel zumindest vom Ergebnis her weiter spannend. Diese Spannung nahm dann spätestens in der 80. Minute Ihsan Erdogan heraus, als er das 3:1 erzielte und somit die Entscheidung herbeiführte.

 

Spvgg 06 Ketsch (8.) - DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal (11.) 1:1 (1:1)
Es bleibt dabei, die Ketscher tun sich auf eigenem Platz schwer (1-2-3). Die frühe Führung der Ziegelhausener durch Ruben Beck (7.), glich Gökhan Kaya (32.) zum 1:1 aus. Die Eissler-Elf in der Folge zwar nahezu über die gesamte Spieldauer spielüberlegen, aber zu viele gute Chancen blieben liegen. Die Gäste-Elf setzte ebenfalls immer wieder Nadelstiche, hätte ebenfalls durchaus treffen können. Beide Teams bewegen sich aktuell im Niemandsland der Tabelle.

 

ASC Neuenheim (6.) - TSV Kürnbach (13.) 8:0 (4:0)
Die Neuenheimer setzen ihre positive Serie fort (4-2-0). Gegen die Kürnbacher lief die Abteilung Offensive auf Hochtouren. Bereits zur Pause stand es 4:0. Auch im zweiten Abschnitt hielten die Neuenheimer den Druck aufrecht und trafen weitere vier Mal zu einem 8:0 Kantersieg. Die Tore erzielten: Räder, Sandmann (3), Bulut (2) und Schleich (2).

 

FT Kirchheim (14.) - ASV-DJK Eppelheim (9.) 1:2 (0:0)
Die Kirchheimer verharren weiter auf einem Abstiegsplatz. Auch gegen die Eppelheimer stand man am Ende mit leeren Händen da, dabei war mehr drin. Braun besorgte das 1:0 (47.), das Greulich (52.) ausglich. Ab der 72. Minute mussten die Hausherren in numerischer Unterzahl auskommen (rot). Zu zehnt stemmte man sich druckvollen Eppelheimern, bei denen Torjäger Patrick Greulich mit dem Tor zum 1:2 (87.) kurz vor Schluss zum "Man of the Match" avancierte.

 

Spielfrei: SG Hemsbach

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 05 November 2018

Landesliga Rhein-Neckar