Freitag, 22. Februar 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

SV Waldhof II gewinnt Top-Spitzenspiel beim 1. FC Mühlhausen mit 0:3 (0:2)

erstellt am Sonntag, 04 November 2018
Yonathan Domingos (rechts) traf in Mühlhausen zweifach. Links Dennis Geißelmann. Archivbild. Yonathan Domingos (rechts) traf in Mühlhausen zweifach. Links Dennis Geißelmann. Archivbild. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Das Spitzenspiel hielt, was es versprach.

Mit dem 1.FC Mühlhausen und dem SV Waldhof 2 trafen im Landesligagipfeltreffen die derzeit stärksten Mannschaften aufeinander und lieferten sich ein Spiel auf höchstem Niveau. Am Ende stand ein klarer 3:0 (2:0) - Erfolg für die SVW-Reserve, wodurch die Brandenburger-Elf den Vorsprung an der Tabellenspitze auf den Tabellenzweiten auf sieben Punkte ausbauen konnte.

Ausgerechnet beim härtesten Verfolger musste SVW-Coach Peter Brandenburger seine Elf gegenüber der Vorwoche umbauen. Für den verletzten Anthony Loviso sowie für Mirko Schuster und Paul Becker rückten Jan Deters, Percy Nadler und Dennis Geißelmann in die Startaufstellung.

Die Abwehr um Keeper Konstantin Weis, Patrick Heinzelmann und Giovanni Scalamato wurde in den Anfangsminuten gleich gefordert, hielt aber bei den stürmischen Angriffen des FCM stand. Besser in Sachen Chancenverwertung machten es die Gäste, die durch Dennis Franzin schnell in Front lagen (9.).

"Wir hatten heute das Glück, dass wir die Tore zum richtigen Zeitpunkt erzielt haben", war SVW-Coach Peter Brandenburger natürlich happy. Nach dem 2:0 durch Yonathan Domingos (23.) wurde auch das hitzige, aber faire Publikum schnell ruhiger. Die Abwehr des SVW ließ fortan gegen die "Ballermänner" von Mühlhausen, die die stärkste Offensive der Liga vorzuweisen haben, wenig zu und sorgte nach der Pause schnell für die endgültige Entscheidung.

Erneut Domingos trug sich in die Torschützenliste ein (53.). Als auch noch FC-Kapitän Mohamed Amallah (57.) vom souveränen Schiedsrichter Raphael Kastner aus Dobel nach zwei eindeutigen Fouls mit der gelbroten Karte vom Platz gestellt wurde (57.), hatte Waldhof leichtes Spiel.

"Wenn du danach vier oder fünfmal auf das Tor zuläufst, musst du eigentlich noch viel höher gewinnen", sah Brandenburger, wie sein Team noch einige Hochkaräter liegen ließ. Mit viel Glück kam Mühlhausen somit um ein Debakel herum. Am kommenden Wochenende können die Waldhöfer mit einem Sieg über Türkspor Mannheim die Herbstmeisterschaft bereits am drittletzten Vorrundenspieltag klarmachen.

1.FC Mühlhausen-SV Waldhof II 0:3 (0:2)

SV Waldhof 2: Weis - Nadler, Scalamato, Heinzelmann, Franzin - Hawk (84.Hadameck), Deters, Mormone (84.Moldsen), Geißelmann, Domingos (80.Hahn), Hill (74.Onos)
Tore: 0:1 Franzin (9.), 0:2, 0:3 Domingos (23., 54.)
Schiedsrichter: Kastner (Dobel)
gelbrot: Amallah (FCM, 57. wdh. Foul)

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 04 November 2018

Landesliga Rhein-Neckar