Sonntag, 28. Mai 2017

Keine Artikel in diesem Warenkorb

"Leicht fällt mir das sicher nicht" - Bernd Großmanns Abschied aus Wallstadt steht unmittelbar bevor

erstellt am Freitag, 19 Mai 2017
Bernd Großmann verlässt die SpVgg. Wallstadt. Bernd Großmann verlässt die SpVgg. Wallstadt. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Geht es um die SpVgg Wallstadt, drängt sich sofort ein Name auf: Bernd Großmann.

Seit fünf Jahren drückt der den Wallstädtern schon als Trainer seinen Stempel auf. Erfolgreiche Jahre waren es. Zum Saisonende ist nun aber Schluss. Großmann wechselt zum SV Waldhof Mannheim, wo er als eine Art Teammanager fungieren wird, als Bindeglied zwischen der U19, der U23 und der Regionalliga-Mannschaft.

"Vielleicht wird aus dem Regionalliga-Team ja aber schon bald ein Drittligist. Darauf hoffen wir doch alle", lacht Großmann. Angesprochen auf seinen Abschied in Wallstadt vergeht ihm dann aber das Lachen. Dazu war die Zeit bei der SpVgg zu intensiv. "Ich wohne ja sogar in Wallstadt, leicht fällt mir das sicher nicht, aber fünf Jahre als Trainer sind eben wirklich auch eine lange Zeit."

Auch den Titel des Kreispokalsiegers holte Bernd Großmann vor 2 Jahren mit den Wallstädtern. Bild: Berno Nix

 

Seine Bilanz kann sich sehen lassen. Gleich in der Premierensaison glückte der Aufstieg in die Landesliga, in der man dann allerdings nur ein Jahr auf Torejagd ging. Zurück in der Kreisliga mischte man sofort wieder oben mit: Zwei Vize-Meisterschaften ermöglichten jeweils den Sprung in die Relegation, in der man zweimal scheiterte.

Und dann war da ja auch noch die Pokal-Geschichte unter Großmann. Zweimal stand die SpVgg im Kreispokal-Finale. Vor zwei Jahren reichte es auch zum Titel. Nach einem 4:1-Sieg über den ASV Feudenheim wurde der Pott gestemmt. "Dieser Pokalsieg und der Aufstieg im ersten Jahr waren sicher die Highlights in meiner Zeit in Wallstadt", resümiert Großmann.

Dass es dieses Jahr nun nicht ganz so gut lief, lag laut ihm insbesondere am Verletzungspech. "Wir konnten eigentlich wirklich nie mit der gleichen Mannschaft spielen, aber falls wir es jetzt schaffen sollten, als Achter in die Sommerpause zu gehen, wäre das ein guter Abschluss."

In der Saison 2015/2016 scheiterte Wallstadt in den Aufstiegsspielen zur Landesliga. Hier eine Spielszene in der Partie gegen den VfB Leimen. Bild: Berno Nix

In der neuen Saison ist dann vieles anders bei Großmann. Er wird nicht mehr als Verantwortlicher an der Seitenlinie stehen, agiert mehr aus der zweiten Reihe. "Ich war jetzt 28 Jahre lang als Trainer aktiv, das ist eine sehr lange Zeit, in der ich viel Erfahrung gesammelt habe, die kann ich nun weitergeben", betont Großmann. Und weiter: "Ich freue mich wirklich sehr auf die neue Aufgabe."

Die hat übrigens auch bereits begonnen. Gemeinsam mit Peter Brandenburger, der ab nächster Runde die U23 betreuen wird, bastelt er bereits am Kader. "Da sind wir auf einem guten Weg", plaudert Großmann aus dem Nähkästchen.
Was bleibt, ist die Frage: Gibt es in Wallstadt noch ein gebührendes Abschiedsfest. "Wir werden uns sicher nochmals etwas länger zusammensetzen", grinst Großmann.

Gelesen 2437 mal Letzte Änderung am Freitag, 19 Mai 2017

Kreisliga Mannheim

Top Partner

   
 
       
   
 
 
 alt=
 
 
 

Wetter

Aktuell
26.5 °C
---
---
Höhe ü. NN: 96 m
Luftdruck: 1017.5 hPa
Niederschlag: 0.0 mm
Windrichtung: NW
Geschwindigkeit: 17 km/h
Windböen: 31 km/h
Morgen
34 °C
heiter
heiter
30.05.17
30 °C
bewölkt
bewölkt
31.05.17
27 °C
bewölkt
bewölkt
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

Wenn Sie Cookies akzeptieren, können wir Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf der Website bieten. Mehr erfahren