Sonntag, 17. Dezember 2017

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Türkspor Mannheim erhält Punkte am "grünen Tisch" +++ TSG Weinheim II legt Einspruch ein

erstellt am Donnerstag, 20 April 2017
Das Kreissportgericht hat ein Urteil gefällt. Jetzt geht der Einspruch der Weinheimer vor das Verbandssportgericht. Das Kreissportgericht hat ein Urteil gefällt. Jetzt geht der Einspruch der Weinheimer vor das Verbandssportgericht. Bild: Rua

sport-kurier. Die Partie zwischen den Kreisligisten FC Türkspor Mannheim (1.) und der TSG 62/09 Weinheim II (3.) wurde am 21. Spieltag in der 28. Minute abgebrochen.

Was war passiert? Bei einem unglücklichen Zusammenstoß verletzten sich zwei Weinheimer Akteure (Platzwunde/ausgebrochene Zähne) und mussten mit einem Krankenwagen abtransportiert werden. Auf Nachfrage des Schiedsrichters, wollten die Weinheimer die Partie nicht mehr fortsetzen, der FC Türkspor hätte gerne weitergespielt.

Nun entschied das Kreissportgericht. Die Punkte wurden dem FC Türkspor Mannheim zugesprochen. Die Weinheimer legten dagegen einen Einspruch ein, so dass der Fall nun vor das Verbandssportgericht kommt.
Harald Schäfer: "Wir gehen von einem Urteil des Verbandssportgerichts innerhalb der nächsten 10 Tage aus", so Mannheims Fußball-Kreisvorsitzender.

Brisanz bekommt diese Wertung des Spiels aufgrund der Tabellenkonstellation. Die Spvgg. 06 Ketsch würde im Falle einer Bestätigung des 1. Urteils, vier Punkte hinter dem FC Türkspor auf Platz 2 stehen. Ein Wiederholungsspiel wäre den Ketschern angesichts der starken Form der Weinheimer sicher recht gewesen. Die Weinheimer können bei einer Bestätigung des Urteils ihre Aufstiegshoffnungen bei dann 8 Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten endgültig begraben.

Letzte Änderung am Montag, 24 April 2017

Wenn Sie Cookies akzeptieren, können wir Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf der Website bieten. Mehr erfahren