Dienstag, 16. Juli 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Vorschau Kreisliga Mannheim 19. Spieltag 2015/2016

erstellt am Donnerstag, 10 März 2016
Spvgg Wallstadt - TSG Lützelsachsen, Kreisliga, v.l. Lützelsachsens Mubarik Abdelkarim und die Wallstädter Orhan Paz, Torwart Sebastian Kempf, Mike Pfeiffer und Christopher Debski. Spvgg Wallstadt - TSG Lützelsachsen, Kreisliga, v.l. Lützelsachsens Mubarik Abdelkarim und die Wallstädter Orhan Paz, Torwart Sebastian Kempf, Mike Pfeiffer und Christopher Debski. Bild: Berno Nix

von Sportkurier. Tabellenführer Plankstadt hatte einen klassischen Fehlstart in die Restrückrunde.

Mit 1:4 Toren unterlag man vergangen Sonntag gegen den MFC Phönix Mannheim. Noch beträgt der Vorsprung an der Tabellenspitze sechs Punkte, aber die Konkurrenz ist näher gerückt.

Am Tabellenende verloren Friedrichsfeld und Rohrhof ihre Heimspiele, es wird langsam ganz eng. Beide Clubs stehen an diesem Wochenende vor schweren Aufgaben (Wallstadt/Rheinau).


Spvgg Wallstadt - FC Germania Friedrichsfeld (So.13.03./15:00)

Prima Auftakt für die Spvgg. Wallstadt. Beim SV Schriesheim holte man verdientermaßen drei Punkte und untermauerte so seine Ambitionen. Jetzt gilt es, gegen den Tabellenvorletzten aus Friedrichsfeld nachzulegen. Wallstadt-Coach Bernd Großmann wird seine Akteure darauf einstellen, den Gegner nicht am Tabellenplatz zu messen. Für die Dehoust-Elf geht es um den "knallharten Abstiegskampf". Der Aufsteiger hat beim Favoriten nichts zu verlieren. Auswärts liest sich die Bilanz der Germania jedoch nicht gut (1-1-6), während Wallstadt auf eigenem Platz (6-1-2) zweitstärkstes Team der Liga ist. Unser Tipp: 3:1.


Rot-Weiß Rheinau - SV Rohrhof (So.13.03./15:00)        

Keine leichte Aufgabe für die Rheinauer. Mit sechs Siegen in Folge ist die Brandenburger-Elf nämlich gegen den Tabellenletzten aus Rohrhof klarer Favorit. In solchen Spielen kannst du gegen einen "Underdog" nur verlieren.
Der SV Rohrhof kann in diesem Derby vollkommen befreit aufspielen, denn alles andere als eine Niederlage, wäre auch schon wieder eine Überraschung. Rheinau hat auf eigenem Platz noch immer eine negative Spielbilanz (3-1-4). Unser Tipp: 4:1.


TSG Lützelsachsen - TSG Eintracht Plankstadt (So.13.03./15:00)

Die TSG Lützelsachsen steht nach der 6:3 Niederlage im Bergstraßenderby bei Hemsbach-Sulzbach unter Zugzwang, denn auch die Mannschaft von Trainer Alexander Knauff ist abstiegsgefährdet. Plankstadt hat auswärts eine gute Spielbilanz vorzuweisen (6-1-1), während Lützelsachsen auf eigenem Platz (4-1-3) verwundbar scheint. Dennoch: Die jüngste Statistik des Aufstiegsfavoriten ist nicht gerade furchteinflößend (2-1-3). Kommen die Plankstadter mit dem Druck des Topfavoriten klar? Unser Tipp: 1:1.


FC Türkspor Mannheim - SV Schriesheim (So.13.03./13:00)

Der FC Türkspor will oben dranbleiben und dafür benötigt man gegen die abstiegsbedrohten Schriesheimer drei Punkte. Für die Bergsträßer verlief der Auftakt in die Rückrunde nicht gut, denn das Heimspiel gegen die Spvgg. Wallstadt ging verloren. Die junge Schriesheimer Mannschaft steht somit unter Druck, denn der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt nur zwei Punkte. Unser Tipp: 2:0.


MFC Phönix Mannheim - MFC 08 Lindenhof (So.13.03./15:00)

Das neuformierte Team des MFC Phönix überraschte in Plankstadt und gewann deutlich mit 1:4 Toren. Mit dem MFC Lindenhof steht das nächste Spitzenteam der Liga zum Duell bereit. Die Elf um Trainer Rafal Dach hat die beste Gelegenheit um zu beweisen, ob der "Coup" in Plankstadt nur eine "Eintagsfliege" war. Lindenhof unterlag etwas unglücklich gegen Edingen-Neckarhausen und ist nunmehr schon zum Punkten verdammt, wenn man zumindest in Schlagdistanz zu Platz zwei bleiben möchte. Unser Tipp: 2:1.


DJK-Fortuna Edg-N'hausen - 1. FC Turanspor Mannheim (So.13.03./15:00)    

Bei den Neckarhausenern muss man nach dieser Spielzeit mit einem Umbruch rechnen. Auch werden Trainer Christian Emig und Co-Trainer Kai Smietana nach Saisonende aufhören. Dennoch sieht es so aus, als ob das Team in der Rückrunde noch einmal richtig "beißen" will. Der 0:1 Sieg beim MFC Lindenhof, könnte mit einem weiteren Erfolg über den 1. FC Turanspor "vergoldet" werden. Die Türken unterlagen dem SC Rot-Weiß Rheinau am Sonntag mit 1:2 Toren. Eine weitere Niederlage und der "Zug" nach oben wäre wohl endgültig abgefahren. Unser Tipp: 2:2.


TSG Weinheim II - SG Hemsbach/Sulzbach (So.13.03./15:00)    

Für die Hemsbacher ist es das zweite Derby in Folge. Gegen Lützelsachsen drehte man die Partie nach einem 0:2 Rückstand innerhalb weniger Minuten in einen 4:2 Vorsprung. Am Ende stand ein 6:3 Sieg. In Weinheim muss man von Beginn an "hellwach" sein, denn ob jede Woche eine Aufholjagd gelingt, ist eher unwahrscheinlich. Weinheim holte im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen 0:3 Sieg in Friedrichsfeld. Gelingt auch gegen Hemsbach/Sulzbach ein dreifacher Punktgewinn, dann könnte man sich von den direkten Abstiegsplätzen etwas distanzieren. Unser Tipp: 3:3.

         
SpVgg 03 Ilvesheim - FV 08 Hockenheim     (So.13.03./15:00)    

Ilvesheim nahm die Hürde SV Rohrhof am letzten Spieltag mit 0:4 Toren recht locker. Mit den Hockenheimern kommt ein Gegner, der ebenfalls schlagbar scheint. Auswärts hat die Mannschaft um Trainer Manuel Muth noch keine Bäume ausreißen können (2-2-5). Ob das Selbstbewusstsein nach der 1:4 Niederlage gegen den FC Türkspor groß genug ist, um auf der "Insel" zu punkten? Unser Tipp: 3:2.

Letzte Änderung am Donnerstag, 10 März 2016

Kreisliga Mannheim