Sonntag, 26. Mai 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 27. Spieltag in der Kreisliga Mannheim 2018/2019

erstellt am Montag, 13 Mai 2019
Der FK Srbija Mannheim hatte am Wochenende wieder allen Grund zum jubeln. Gleich 6 Mal traf der Tabellenführer beim 1. FC Turanspor. / Archivbild. Der FK Srbija Mannheim hatte am Wochenende wieder allen Grund zum jubeln. Gleich 6 Mal traf der Tabellenführer beim 1. FC Turanspor. / Archivbild. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Tabellenführer FK Srbija Mannheim hielt sich schadlos, gewann bei Turanspor Mannheim (15.) souverän mit 0:6 Toren.

Auch der Ligazweite TSG 91/09 Lützelsachsen ließ es krachen und fegte den SC Reilingen (11.) mit 9:1 Toren vom Platz.

Abgestiegen ist der MFC 02 Phönix Mannheim (16.). Der 1. FC Turanspor Mannheim (15.) ist bei noch drei ausstehenden Spielen und einem Rückstand von 9 Punkten und dem um 26 Tore schlechteren Torverhältnis auf den Viertletzten FV 08 Hockenheim (13.) nicht mehr zu retten. Auch die Spvgg. Ketsch II (14.) hat auf die Hockenheimer 7 Punkte Rückstand. Da hilft nur ein "kleines Wunder" vor dem Abstieg in die A-Klasse.

Steigt Plankstadt aus der Landesliga Rhein-Neckar ab und aktuell steht die TSG/Eintracht auf einem direkten Abstiegsplatz, dann müsste schon zwingend der Kreisliga-Zweite über die Relegation in die Landesliga aufsteigen. Das wäre aktuell die TSG Lützelsachsen. Gelingt der Aufstieg nicht und Plankstadt steigt aus der LL-RN ab - dann geht auch der Viertletzte der Kreisliga eine Etage runter.

 

TSG Lützelsachsen (2.) - SC Reilingen (11.) 9:1 (5:0)
Das gab es auch selten. Lützelsachsens Edin Muharemovic gelangen 6 Tore! in Folge. Für das 1:0 bis zum 6:0 zeichnete sich der TSG-Angreifer verantwortlich. Reilingen, vollkommen von der Rolle, ist weiterhin abstiegsgefährdet, sofern ein vierter Kreisligist absteigen müsste.

 

1. FC Turanspor Mannheim (15.) - FK Srbija Mannheim (1.) 0:6 (0:2)
Der Tabellenführer spulte sein Programm souverän herunter und ließ Turanspor nicht den Hauch einer Chance. Luka Stanisic, Milos Pitulic (2), David Stjepanovic, Milan Petkovic und Dragomir Trpic trafen für den FK Srbija.

 

SpVgg Wallstadt (6.) - FV 08 Hockenheim (13.) 1:0 (0:0)
Ein Punktgewinn hätte den Hockenheimern gut zu Gesicht gestanden, wo die Rennstädter doch noch abstiegsbedroht sind. In Wallstadt hielten die Gäste bis zur 55. Minute ein 0:0, dann war es Sebastian Wolf, der für die SpVgg. zum 1:0 (55.) Sieg traf.


FV Leutershausen (5.) - Rot-Weiß Rheinau (7.) 5:4 (3:1)
Ein verrücktes Spiel sahen die Zuschauer in Leutershausen. Da führten die Hausherren bereits mit 4:1 bis zur 65. Minute, ehe Rheinau noch der 4:4 Ausgleich gelang. Spieltrainer Matthes war es dann, der in der 78. Minute zum 5:4 Sieg der Leutershausener traf.

 

MFC 08 Lindenhof (10.) - TSV Amicitia Viernheim (4.) 2:1 (1:1)
Ganz wichtige Punkte sicherte sich der MFC 08 Lindenhof im Kampf um den Klassenerhalt. Dem 1:0 durch Lintz (6.), ließen die Viernheimer durch Linhoff (43.) den 1:1 Ausgleich folgen. Kampfstarken Hausherren gelang durch Scopelliti in der 61. Minute das 2:1.

 

Die weiteren Ergebnisse:
FC Germania Friedrichsfeld (9.) - Spvgg. Ketsch II (14.) 2:3
MFC 02 Phönix Mannheim (16.) - VfB Gartenstadt II (8.) 1:4
SV Enosis Mannheim (3.) - TSG Weinheim II (12.) 2:1

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 13 Mai 2019

Kreisliga Mannheim