Dienstag, 13. November 2018

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 12. Spieltag in der Kreisliga Mannheim 2018/2019

erstellt am Montag, 05 November 2018
TSV Amicitia Viernheim - MFC 08 Lindenhof, Kreisliga, v.re. Viernheims Jason Linhoff gegen Lindenhofs Philipp Noack. TSV Amicitia Viernheim - MFC 08 Lindenhof, Kreisliga, v.re. Viernheims Jason Linhoff gegen Lindenhofs Philipp Noack. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der Rückblick in der Übersicht.

FV 08 Hockenheim (15.) - SpVgg Wallstadt (5.) 1:1 (0:1)
Überraschender Punktgewinn der Hockenheimer gegen den Aufstiegsaspiranten aus Wallstadt. Dabei verlief das Spiel für die Wagner-Elf nicht wirklich nach Wunsch. Nach der 0:1 Führung durch Carl Leon Pohl (42.), kassierte Wallstadts Dominik Feth wegen Beleidigung die Rote Karte (43.) und sorgte so für eine numerische Unterzahl. Bis in die letzte Spielminute hinein konnten die Wallstadter mit 10 Feldspielern den knappen Vorsprung halten, dann entschied der Referee auf Strafstoß für Hockenheim. Kevin Huber behielt die Nerven und verwandelte den Elfmeter zum 1:1 (90.).

 

SC Rot-Weiß Rheinau (2.) - FV Leutershausen (4.) 3:1 (2:0)
Die Rheinauer bleiben ein ernstzunehmender Aufstiegsaspirant. Gegen den starken Aufsteiger aus Leutershausen ließ die Eckl-Elf nichts anbrennen und ging trotz leichtem Übergewicht der Bergsträßer durch Barancek-Fischer (24.), Salvatore Vullo (30.) und erneut Barancek-Fischer (53.) mit 3:0 in Führung. Zwar konnten die Leutershausener durch Sabri Dalman (56.) auf 3:1 verkürzen, aber mehr Treffer sollten nicht mehr fallen.

 

SC 08 Reilingen (13.) - TSG 91/09 Lützelsachsen (3.) 0:3 (0:3)
Die Lützelsachsener gewinnen souverän beim SC Reilingen und bleiben somit in der Spitzengruppe der Liga. Schon in der ersten Halbzeit stellten die Kicker von der Bergstraße die Weichen auf Sieg. Adrian Wetzel (9.), Robert Spahn (33.) und Konstantin Beutel schraubten das Ergebnis auf einen 3:0 Halbzeitstand. In Abschnitt zwei zeigten die Reilinger Moral und hielten voll dagegen, aber es sollten keine weiteren Treffer fallen.

 

TSG 62/09 Weinheim 2 (14.) - SV Enosis Mannheim (9.) 3:4 (1:2)
Die Weinheimer kassierten ihre 5. Niederlage in Folge und stehen auf einem Abstiegsplatz. Dennoch wurde den Zuschauern einiges geboten, bei der Partie gegen den Aufsteiger aus Mannheim. Nach einer 1:3 Gästeführung, konnte die TSG auf 3:3 ausgleichen. Es war dem überragenden Berkan Demiröz vorbehalten, in der letzten Spielminute den 3:4 (90.) Siegtreffer für die Griechen zu erzielen. Demiröz erzielte in dieser Partie alle 4 Treffer für den SV Enosis Mannheim. Maurice Kühnl auf Weinheimer Seite, erzielte zwei Treffer.

 

FK Srbija Mannheim - 1. FC Turanspor Mannheim 2:0 (0:0)
Tabellenführer FK Srbija gegen Schlusslicht 1. FC Turanspor. Da hatten die Zuschauer einen deutlichen Sieg erwartet. Aber weit gefehlt, denn der Ligaletzte zeigte eine ansprechende Leistung, hielt gut dagegen. Erst Anton Markovic konnte spät die Hausherren mit 1:0 (73.) in Führung bringen. In der Schlussminute erhöhte Rados Ristic auf 2:0 (90.).

 

VfB Gartenstadt (7.) - Phönix Mannheim (10.) 4:2 (1:1)
Der VfB Gartenstadt bleibt auf eigenem Platz eine Macht und Pascal Eckert die Torgarantie des VfB. Er alleine erzielte alle vier Gartenstädter Treffer! Dabei hielt Phönix Mannheim lange Zeit gut mit am Anemonenweg. Bis zur 70. Minute führten die Gäste mit 1:2 Toren, dann drehte Eckert mit einem blitzsauberen Hattrick das Spiel (70./78./81.).

 

Spvgg 06 Ketsch 2 (11.) - FC Germania Friedrichsfeld (8.) 2:2 (1:0)
Die Ketscher bleiben zusammen mit den Hockenheimern die Remis-Könige der Liga (6). Gegen die Friedrichsfelder traf Landesligaspieler Salvatore Rindone zweifach (20./62.). Für die Germania trugen sich Cengizhan Yavuz (49.) und Masanneh Ceesay (73.) in die Torschützenliste ein.

 

TSV Amicitia Viernheim (12.) - MFC 08 Lindenhof (6.) 2:2 (1:1)
Die Lindenhöfer bleiben das 6. Spiel in Folge ungeschlagen (4-2-0). Nach einem 1:1 Pausenstand nahm das Spiel in der 2. Halbzeit an Fahrt auf. Zunächst musste Lindenhofs Fabian Weiss mit gelbrot (54.) vom Platz. Viernheim nutzte die Überzahl zunächst für sich, ging durch Wellenreuther mit 2:1 (71.) in Führung. Trotz Unterzahl machte der MFC Druck und kam so zum verdienten 2:2 durch Jonas Spintig (77.).

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 05 November 2018

Kreisliga Mannheim