Freitag, 22. Februar 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 8. Spieltag in der Kreisliga Mannheim 2018/2019

erstellt am Montag, 08 Oktober 2018
Rheinaus Chefcoach Ralf Eckl - im Hintergrund rechts Spielausschuss Timo Nagel. Rheinaus Chefcoach Ralf Eckl - im Hintergrund rechts Spielausschuss Timo Nagel. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Rückblick 8. Spieltag.

SC Rot-Weiß Rheinau (2.) - SV Enosis Mannheim (4.) 3:1 (2:1)
Starker Auftritt der Rheinauer und insbesondere wieder einmal von Salvatore Vullo, der gleich alle drei Treffer für die Rheinauer erzielte. Er war es, der die Elf von Trainer Ralf Eckl mit 0:2 in Führung brachte (21./27.). Enosis-Torjäger Berkan Demiröz (37.) konnte vor der Pause auf 2:1 verkürzen. In der 2. Halbzeit eine umkämpfte Partie, die erst mit dem 3:1 durch Vullo (73.) endgültig entschieden war.

 

TSG 91/09 Lützelsachsen (7.) - SpVgg Wallstadt (5.) 3:1 (1:1)
Die Lützelsachsener muss man in der Aufstiegsfrage auf dem Radar haben. Der dritte Sieg in Folge für die Bergsträßer - und das gegen ein Spitzenteam. Vor der Pause traf Konstantin Beutel (20.) zum 1:0, für Wallstadt Mario Geggus (30.) zum 1:1. Nach der Pause drängten die Hausherren auf einen weiteren Treffer und der gelang Fernando Cabrera in der 60. Minute zur 2:1 Führung. Bei einem offenen Schlagabtausch erhöhten die Bergsträßer durch Konstantin Beutel auf 3:1 Tore.

 

VfB Gartenstadt 2 (8.) - TSV Amicitia Viernheim (14.) 3:3 (0:1)
Zu einem sehr glücklichen Punktgewinn kam der VfB Gartenstadt II gegen die Viernheimer. Glücklich deshalb, weil die Südhessen noch bis zur 88. Minute mit 1:3 führten (Tore: Baas (2), Helbig). Die Hausherren trafen durch Robin Braun (88.) und Oluwasegun Adebayo (90.+3) zum vielumjubelten 3:3 Ausgleich.

 

1. FC Turanspor Mannheim (16.) - FV Leutershausen (1.) 2:3 (1:1)
Die Leutershausener verteidigten die Tabellenführung mit diesem schwer erkämpften Auswärtssieg. Habib Arifi (28.), Sabri Dalman (70.) und Frieder Pfefferle (75.) schossen gegen engagiert spielende Hausherren eine 1:3 Führung heraus. Alban Gashi gelang in der 84. Minute nur noch der Anschlusstreffer zum 2:3.

 

FV 08 Hockenheim (13.) - FC Germania Friedrichsfeld (3.) 3:3 (2:1)
Da bot der FV 08 Hockenheim gegen den FC Germania so richtig Paroli. Benjamin Wanzek sorgte für die 0:1 (5.) Führung des Favoriten. Tobias Hirsch (14.) und Kevin Huber (45.) schafften es, die Partie noch vor der Pause zu drehen - 2:1. Germanias 2:2 durch Wanzek (74.), quittierte Tobias Hirsch mit der erneuten Führung - 3:2. Den späten und somit glücklichen 3:3 Ausgleichstreffer erzielte Kebba Sillah in der Nachspielzeit (90.+1).

 

SC 08 Reilingen (12.) - Phönix Mannheim (15.) 4:1 (2:1)
Befreiungsschlag für den SC Reilingen, der nach diesem Sieg wieder Kontakt zu den Mittelfeldplätzen hergestellt hat. Mann des Tages war Spielertrainer Patrick Rittmaier, der drei der vier Tore erzielte (28./45./57.). Stefan Jarosch erzielte den 4:1 Endstand. Für Phönix Mannheim war es die dritte Niederlage in Folge.

 

FK Srbija Mannheim (6.) - MFC 08 Lindenhof (9.) 2:2 (0:2)
Der FK Srbija Mannheim hat so seine Mühen, wenn es auf eigenem Platz gegen die Lindenhofer geht. Schon letzte Saison krallte sich der MFC einen Punkt beim Vizemeister des Vorjahres. Diesmal sorgten Noack (18.) und Scopelliti (38.) sogar für eine 0:2 Pausenführung. In Halbzeit zwei legten die Hausherren eine Schippe drauf und kamen durch Stanisic (48.), als auch einem glücklichen Last-Minute Treffer durch Petkovic (89.) noch zu einem Punktgewinn.

 

TSG 62/09 Weinheim 2 (10.) - Spvgg 06 Ketsch 2 (11.) 2:3 (1:2)
Die Ketscher kamen hervorragend in diese Partie hinein und führten durch einen Doppelschlag von Etienne Köhler (11./26.) mit 0:2. Louis Leistikow (43.) und Nico Schillinger (68.) konnten zum 2:2 ausgleichen. War das die Wende im Spiel? Nein, die Ketscher bekamen in der 76. Minute einen Strafstoß zugesprochen, den Kai Albers zum 2:3 Auswärtssieg verwandelte.

 

 

Letzte Änderung am Montag, 08 Oktober 2018

Kreisliga Mannheim