Mittwoch, 24. April 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 22. Spieltag in den Kreisklassen A 1 und A 2 Mannheim 2018/2019

erstellt am Montag, 15 April 2019
SG Viernheim - SKV Sandhofen, Kreisklasse A2, v.l. Sandhofens Ivan Filipovic gegen Viernheims Steven Schreck. SG Viernheim - SKV Sandhofen, Kreisklasse A2, v.l. Sandhofens Ivan Filipovic gegen Viernheims Steven Schreck. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der Rückblick.

SV Rohrhof (5.) - DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen (4.) 2:0 (2:0)
Das war es dann wohl im Aufstiegskampf für Edingen-Neckarhausen. 7 Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten sind schon "ein Pfund". Den Grundstein zum Rohrhofer Heimsieg setzten Michael Bandrowski (9.) und Daniel Senn (42.) bereits in der 1. Halbzeit.

 

SC Olympia Neulußheim (7.) - FC Hochstätt Türkspor (2.) 1:4 (0:3)
Die SNO war gegen den Aufstiegsaspiranten insbesondere im ersten Durchgang auf verlorenem Posten. Da hatten Emre Efe (26./42.) und Hakan Ince (37.) eine 0:3 Führung vorgelegt. Murat Efe besorgte in der 81. Minute den 1:4 (81.) Endstand.

 

KSC Schwetzingen (8.) - TSV Neckarau (1.) 0:4 (0:0)
Die Neckarauer zeigen sich von der großen Konkurrenz in der Verfolgergruppe unbeeindruckt. Allerdings lief die Tormaschinerie des TSV erst in der 2. Halbzeit auf Hochtouren. Da trafen Manuel Fuchs (2), Luc Reinfelder und Ivan Pavlov zu einem deutlichen 0:4 Sieg.

 

VfR Mannheim 2 (3.) - SV 98/07 Seckenheim (16.) 9:0 (4:0)
Auf dem Papier, als auch auf dem Platz, war der Tabellenletzte aus Seckenheim chancenlos. Yarimbiyik (3), Wilson (2), Hiller, Shojaje, Lundahl und ein Eigentor sorgten mit ihren Treffern für den Kantersieg.


SC Pfingstberg-Hochstätt (12.) - SV Altlußheim (10.) 1:2 (1:1)
Die Altlußheimer laufen zum Ende der Saison hin zur Höchstform auf. Nach dem 3:3 bei Türkspor Hochstätt gewann der SVS durch Treffer von Anti (8.) und Keklik (61.) mit 1:2. Lenhard hatte das zwischenzeitliche 1:1 (42. Elfmeter) erzielt.

 

VfL Kurpfalz Neckarau 2 (15.) - TSG Rheinau (9.) 4:0 (2:0)
Zwei frühe Tore durch Bosch (5.) und Kumpukkatu (9.), als auch zwei späte Treffer durch Alaimo (89.) und Leonardi (90.) sicherten dem VfL einen wichtigen und deutlichen Sieg. Rheinau enttäuschte auf der ganzen Linie.

 

FV 1918 Brühl 2 (11.) - MFC 08 Lindenhof II (14.) 5:1 (1:0)
Lange Zeit wehrten sich die Lindenhöfer tapfer, führte Brühl knapp mit 2:1 Toren. Dann schlugen in der Schlussviertelstunde Mario Tessitore (75.), Justin Gregg (80.) und Dominique Dörr (87.) noch drei Mal zu.

 

FC Viktoria Neckarhausen (13.) - SG Oftersheim (6.) 0:1 (0:1)
Neckarhausen setzte seine Niederlagenserie fort (0-0-10), die Oftersheimer sind hingegen seit 10 Spielen ungeschlagen (5-5-0). Den 0:1 Siegtreffer erzielte Marcel Weiß in der 31. Minute.



Staffel II

 

SG 1983 Viernheim (12.) - SKV Sandhofen (2.) 2:2 (0:2)
Die favorisierten Sandhöfer wurden ihrer Rolle führten durch Tore von Bednarski (50.) und Uhrig (62.) scheinbar sicher mit 0:2 Toren. Nie aufgebende Viernheimer kamen durch Köse (80.) und Lebsir (85.) noch zum überraschenden, aber auch verdienten 2:2 Ausgleich.

 

SpVgg 03 Ilvesheim (3.) - SpVgg Wallstadt II (9.) 7:2 (4:0)
Welchen Zaubertrank haben die Ilvesheimer da nur zu sich genommen? Die Kicker von der "Insel" sind derzeit nicht zu stoppen. Mit dem 6. Sieg in Folge überrollten die Insulaner den Aufsteiger aus Wallstadt mit 7:2. David Fuchs, Alptekin Aksoy (2), Abdellatif Sabri (3) und Alexander Hilbert zeigten sich zielsicher. Für Wallstadt trafen Tim Bär und Marvin Witt.

 

FV 03 Ladenburg (1.) - SV Schriesheim (5.) 3:1 (1:1)
Die Ladenburger ziehen unbeirrt ihre Kreise an der Tabellenspitze und blieben auch das 21. Saisonspiel ungeschlagen. Schriesheim, ab der 30. Minute nach gelbrot in Unterzahl, hielt bis zur Schlussminute gut mit. Die 0:1 Führung durch Tunkara (22.) drehten Vittorio Cammilleri (37.), Julian Haun (65.) und Rene Scherb (90.+2).

 

SG Hohensachsen (11.) - SC 1910 Käfertal (8.) 3:4 (2:1)
In einer spannenden Begegnung verloren die Hohensachsener unglücklich. Die SGH führte mit 2:1, dann ging der SCK mit 2:3 in Führung. Nach dem 3:3 durch Tobias Kuhn (85.) schien es auf ein Remis hinauszulaufen, aber Dennis Przybyla machte kurz vor Spielende den SCK-Sieg mit dem 3:4 (89.) perfekt.

 

DJK Feudenheim (7.) - FV Fortuna Heddesheim II (4.) 0:0
Aus dem Kampf um Platz 2 sind die Heddesheimer nach diesem Remis wohl raus. In einer ausgeglichenen Begegnung dominierten die Abwehrreihen, so dass es am Ende ein torloses Remis zu notieren gab.

 

ASV Feudenheim (6.) - TSV Amicitia Viernheim II (10.) 2:0 (2:0)
Der ASV Feudenheim löste die Pflichtaufgabe ohne große Probleme. Vito Pasculi (16.) und Ümit Isik (38.) sorgten früh für eine Entscheidung in dieser Partie. Für die Viernheimer war es die 6. Niederlage in Folge.

 

Spielfrei: SG Mannheim, SV Laudenbach.
Abgemeldet: SG Hemsbach II, LSV Ladenburg.

 

Letzte Änderung am Montag, 15 April 2019

Kreisklassen