Mittwoch, 12. Dezember 2018

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 16. Spieltag in der Kreisklasse A I Mannheim 2018/2019

erstellt am Montag, 03 Dezember 2018
SC Pfingstberg/Hochstätt - TSG Rheinau. Getümmel im Pfingstberger Strafraum. SC Pfingstberg/Hochstätt - TSG Rheinau. Getümmel im Pfingstberger Strafraum. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der Rückblick in der Übersicht.

SC Pfingstberg-Hochstätt (10.) - TSG Rheinau (9.) 2:5 (2:2)
Uih, was war da auf der Mallau los? Der SC Pfingstberg kassierte in der 16/22. Minute zwei Feldverweise, musste somit in doppelter Unterzahl spielen. Bis zur Pause konnten die Hausherren dennoch gut mithalten - stand es 2:2. Aber zwei verhängte Strafstöße in Durchgang zwei, sorgten für einen Rheinauer Derbysieg. Die Tore erzielten für Pfingstberg: Mak Lenhard (10.) und Ivan Vlaho (45.). Für Rheinau trafen Manuel Kramer (31.), Marcel Ghirastau (39./47. Elfmeter/81. Elfmeter) und Sebajdin Kruezi (66.).

 

DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen (4.) - FC Hochstätt Türkspor (2.) 3:1 (1:0)
Klasse Leistung der Neckarhausener, die den Topfavoriten mit 3:1 distanzierten. Die Elf von Marco Rocca taktisch gut eingestellt, traf durch Nils Haubrich (21.), Marius Hacker (63.) und Steven Kuhnhold (79.) zu einer souveränen 3:0 Führung. Fatih Ibis gelang für den FCT in der 85. Minute lediglich der 3:1 Anschlusstreffer. Neckarhausen ist nach diesem Bigpoint-Sieg im Aufstiegskampf gut dabei. Der FC Türkspor Hochstätt verlor durch die dritte Saisonniederlage den Platz an der Sonne.

 

VfR Mannheim 2 (1.) - VfL Kurpfalz Neckarau II (16.) 4:1 (2:1)
Der VfR Mannheim II profitierte von der Niederlage der Hochstätter in Neckarhausen und überwintert somit auf dem ersten Tabellenplatz. Gegen die Neckarauer war es lange Zeit eine wenig aufregende Begegnung. In der 2. Halbzeit setzte sich die spielerische Klasse der Rasenspieler durch. Die Tore erzielten Faisal Shojaje (2.), Gilles-Florian Djahini (28.), Alieu Jobarteh (60.) und Kajally Njie (68.). Cono De Paola hatte für Neckarau das zwischenzeitliche 1:1 (4.) erzielt.

 

SV 98/07 Seckenheim (15.) - MFC 08 Lindenhof II (16.) 6:1 (2:0)
Ungewohntes Gefühl für die Seckenheimer, die nicht nur ihren ersten Saisonsieg nach 16 Spieltagen errangen, sondern mit 6:1 Toren auch noch etwas für das Torverhältnis taten. Marco Marincic (2), Nicolas Benzler (2), Ertan Yildirim und Mirco Obeldobel trafen für den SVS. Markus Rösinger zeichnete sich für den Lindenhöfer Ehrentreffer verantwortlich.

 

SC Olympia Neulußheim (7.) - TSV Neckarau (3.) 0:1 (0:1)
Die Neckarauer bewahrten durch diesen wichtigen Auswärtssieg ihre Aufstiegschancen, während die Neulußheimer nach dem 0:1 bereits 7 Punkte Rückstand auf den 2. Platz haben. In einer überlegen geführten Begegnung erzielte Lars Leonhardt den Treffer des Tages (23.).

 

FV 1918 Brühl 2 (11.) - FC Viktoria 08 Neckarhausen (12.) 3:1 (2:0)
Das Spiel wurde nach dem 2:1 Anschlusstreffer von Neckarhausens Ediz Yücel nochmals spannend. Zuvor hatten Tim Heene (3.) und ein Eigentor (23.) eine Brühler 2:0 Führung gebracht. Erst in der Nachspielzeit sorgte Canay Keklik mit dem 3:1 (90.+1) für die endgültige Entscheidung.


SV Rohrhof (5.) - KSC Schwetzingen (8.) 1:1 (0:0)
Die Rohrhofer verpassten durch das Remis, den Kontakt zu den Spitzenplätzen zu halten. Torjäger Daniele Parisi hatte gegen kampfstarke Schwetzinger das 1:0 (62.) erzielt, aber Batuhan Karadeniz schaffte für den KSC den nicht unverdienten 1:1 Ausgleichstreffer (77.).

 

SV Altlußheim (13.) - SG Oftersheim (6.) 0:0
Die Altlußheimer knöpften den favorisierten Oftersheimern ein Unentschieden ab. Auf beiden Seiten ließen die Abwehrreihen wenige Torchancen zu, so dass es in einer recht ausgeglichenen Begegnung torlos blieb.

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 03 Dezember 2018

Kreisklassen