Mittwoch, 20. März 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Waldhof schlägt TSV Höpfingen mit 3:0 (0:0) Toren - Geduld war gefragt im Pokalspiel

erstellt am Mittwoch, 15 August 2012
nicolas roth im zweikampf







 
Wagner (2) und Franzin schießen Blauschwarz in die nächste Pokalrunde

Sportkurier. Es war gegen den Neu-Verbandsligisten TSV Höpfingen in der ersten Halbzeit das erwartet schwere Spiel für den Regionalligisten.

Li. Waldhofs Nicolas Roth im Zweikampf

Der Landesligameister verfügte schon letzte Spielzeit über eine sehr stabile und sattelfeste Defensive - und genau die machte der Waldhof-Offensive im ersten Durchgang schwer zu schaffen.

1.143 Zuschauer hatten in der Lochbach-Arena eine aufopferungsvolle Höpfinger Mannschaft gesehen, die sich einem deutlich überlegenen SV Waldhof gegenüberstand. Beinahe wäre der Außenseiter in der 11. Minute sogar in Führung gegangen, aber Torhüter Rainer Adolf lenkte einen Freistoß an die Torlatte - Puhhhh, das war Glück für das Hollich-Team.

Foto: Dennis Franzin "tunnelt" den Höpfinger Schlussmann - trifft zum vorentscheidenden 2:0dennis franzin tunnelt zum 2-0

In der 2. Halbzeit war es Martin Wagner, der in der 50. Minute die mitgereisten Waldhof-Fans zum jubeln brachte. Mit einem Direktschuss brachte er seine Farben mit 1:0 in Führung. Der junge Dennis Franzin sorgte mit seinem Treffer zum 2:0 bereits in der 58. Minute für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt unter die Pokalbegegnung setzte erneut Martin Wagner mit dem Treffer zum 3:0 in der 90. Minute.

Foto: Martin Wagner (links im Bild) im Zweikampf. Der Mittelfeldspieler entpuppt sich zum treffsicheren Schützendoppeltorschtze martin wagner im duell

Reiner Hollich: "Wir sind in der ersten Halbzeit nicht so aufgetreten, wie ich das erwartet habe. Vor allem in der Zentrale unseres Spiels war zu wenig Bewegung. Dennoch war mir klar, dass wir diese Partie gewinnen werden. In der 2. Halbzeit hat man dem TSV den Kräfeverschleiß deutlich anmerken können und wir haben dann zum frühen Zeitpunkt die Weichen auf Sieg gestellt. Gegen den VfB Gartenstadt wird das jetzt in der nächsten Pokalrunde natürlich wieder eine tolle Geschichte, denn da kann man sich auf zahlreiche Zuschauer freuen", so der Chefcoach der Waldhöfer.

In einem weiteren Pokalspiel gewann Titelverteidiger FC Nöttingen beim TSV Reichenbach erst nach Verlängerung mit 4:2 Toren und zog ins Achtelfinale ein.

Fotos: Marco Bschirrer www.kurpfalzonkel.de

Letzte Änderung am Mittwoch, 15 August 2012