Mittwoch, 12. Dezember 2018

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Ex-Fußballprofi Demir Duric ist neuer Trainer beim A-Ligisten FK Srbija Mannheim

erstellt am Montag, 19 Oktober 2015
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Demir Duric bei seiner Station als Trainer beim TSV Handschuhsheim. Demir Duric bei seiner Station als Trainer beim TSV Handschuhsheim. Bild: AS Sportfotos

von Sportkurier. Der Mannheimer Fußball A-Ligist Srbija Mannheim ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden.

Am morgigen Dienstag wird erstmals Demir Duric das Training beim Tabellen-Fünften der Staffel II leiten.

Und der ist kein Unbekannter. Der 38-jährige Serbe hat auch schon Türkspor Heidelberg (2004-2005), den VfR Kronau (2005-2007), den ASV/DJK Eppelheim (2008-2010) und zuletzt auch den TSV Handschuhsheim trainiert. Und auch als Aktiver ist der 1,71 m Mann kein unbeschriebenes Blatt.

In der Jugend war er für die Frankfurter Eintracht am Ball, ehe es ihn zu den Profis des FSV Frankfurt zog, wo er in der Zweiten Liga seine Fußballschuhe schnürte. Weitere Stationen als Spieler waren der FC St. Pauli und Darmstadt 98. Seine Karriere beendete er nach einem schweren Kreuzbandriss bereits mit 22 Jahren.
 
Der Kontakt zu Srbija Mannheim kam über einen Spieler des A-Ligisten zustande. "Wir haben uns dann zusammengesetzt und gemerkt, dass es gut passt", berichtet Srbija-Pressesprecher Dragisa Denic. Der Vertrag läuft zunächst bis zum Saisonende. "Aber wir denken, dass daraus etwas langfristiges werden wird."  Sprich man möchte sich am Saisonende zusammensetzen und über eine Verlängerung sprechen.

1810 TSVAmicitia2 NIX 3

TSV Amicitia Viernheim II - FK Srbija Mannheim, Kreisklasse A2, oben v.l. Srbijas Aleksandar Kovacevic und Nikola Jozic, unten Viernheims Bajram Hajdari. Foto: Berno Nix.

Oder hängt die gar mit dem Aufstieg in die Kreisliga zusammen? Denic: "Nein, das ist nicht die Vorgabe. Wir würden irgendwann sicher gerne aufsteigen, aber das muss nicht nach dieser Saison sein. Wir möchten einfach "Step by Step" ein starkes Team aufbauen." Und weiter: "Aber man sieht ja, dass in unserer A-Klasse alles sehr eng beisammen ist und uns muss man sicher auch auf der Rechnung haben."
 
Widerspruch zwecklos.Aus den letzten drei Partien holte Srbija sieben Punkte, schlug Schriesheim II (3:2), Viernheim II (4:0) und erkämpfte sich gegen den FV Ladenburg, einen Mitkonkurrenten um den Aufstieg, ein respektables 2:2-Unentschieden. Der Rückstand auf Spitzenreiter Vogelstang (24 Punkte) beträgt aktuell fünf Zähler. Am Sonntag steigt für Duric nun gleich ein brisantes - zumindest vom Papier her - Duell. Es geht gegen die SG Mannheim, bei der hauptsächlich Kroaten spielen.

Gelesen 2714 mal Letzte Änderung am Montag, 19 Oktober 2015